710 Views |  Like

Barfuss-Luxus und Unterwasser-Spa

Huvafen Fushi steht für Traum Insel und bietet seinen Gästen Barfuss-Luxus, das weltweit einzige Unterwasser-Spa und einen ausgefallenen Lifestyle

Sie ist 350 Meter lang und 100 Meter breit. Klein und fein ist das Motto von Huvafen Fushi, einem Hideaway im Nord-Atoll der Malediven. Die Robinson-Crusoe-Deluxe-Insel liegt inmitten des Indischen Ozeans, umgeben von azurblauem Meer und einem bunten, belebten Hausriff. 40 Bungalows und 3 Pavillons sind teilweise eingebettet in die grüne Insellandschaft, teils befinden sie sich auf Pfahlbauten über dem Wasser. Im einzigen Unterwasser-Spa der Welt können die Gäste während einer entspannenden Anwendung die farbenfrohe Tier- und Pflanzenwelt des Indischen Ozeans entdecken. Ausgefallene kulinarische Kreationen gibt es in den drei Restaurants der Insel und verschiedene Themenabende sorgen zusätzlich für gourmetreiche Abwechslung bei den Urlaubern. Huvafen Fushi steht nicht nur für Barfuß-Luxus, sondern auch für einen ganz eigenen Lifestyle, der mit DJs aus Europa, ausgefallenen Modeevents und dem Dream Calender regelmäßig zelebriert wird.

Huvafen Fushi
Huvafen Fushi bedeutet in der maledivischen Landessprache Dhivehi Traum Insel. Das Mitglied der Hotelgruppe Per AQUUM bietet seinen Gästen seit 2004 eine Auswahl an 43 natürlich-modern designten Bungalows und Pavillons, das mehrfach ausgezeichnete LIME Spa mit Unterwasser-Behandlungsräumen, drei Restaurants, eine Bar, eine Bibliothek, einen Weinkeller und eine Tauchschule mit Wassersport-Center. Im großen Infinity Pool des Retreats haben Gäste den Eindruck als würden sie inmitten des Indischen Ozeans schwimmen. Abends wird das Becken mit kleinen Lampen erleuchtet und dient als traumhafte Kulisse für das Restaurant Celsius. Außerdem fungiert der Pool als Special Dining Location: Dank einer Plattform im Wasser kann dort ein romantisches Candlelight-Dinner arrangiert werden. Im Floatation Pool ist die Wasserkonzentration ähnlich hoch wie im Toten Meer, weshalb die Gäste scheinbar schwerelos im Wasser „schweben“.

Maledivischer Stil modern interpretiert
Die Gäste können auf Huvafen Fushi zwischen sechs verschiedenen Zimmerkategorien an Land und über Wasser wählen. Das Architekturkonzept beruht auf den Feng Shui Prinzipien, welche die Menschen mit ihrer Umgebung in Einklang bringen möchten. Für die Architektur der Insel zeichnet Carl Ettensperger, Managing Director des Designbüros C&C Studio aus Singapur verantwortlich. 17 Bungalows und Villen sind auf der Insel inmitten der grünen, tropischen Palmenvegetation zu finden. Hohe und offen gestaltete Räume sowie weiße, fließende Stoffe schaffen ein Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit. Klare Linien und ein puristisches Interieur bestimmen das Raumdesign. Bei der Inneneinrichtung wurden dunkle Holzarten harmonisch mit modernen Einrichtungsgegenständen und silbernen Kunstobjekten kombiniert. Die Ocean und Beach Pavillons sind mit ausgewählten Objekten des Designers Frank Gehry bestückt. Geschmackvolle Lichtinstallationen der europäischen Designfirmen Artemide, Fabbian, Sirius Tavolo und Vibia sorgen in den einzelnen Räumen für eine harmonische Stimmung.

Dunkle Holzstege verbinden die Insel mit den Unterkünften über dem Wasser. Auf Pfahlbauten stehen 26 Bungalows und Villen mitten im Indischen Ozean. Alle Zimmerkategorien sind mit einem eigenen Infinity Pool ausgestattet. Ein Butler kümmert sich rund um die Uhr um das persönliche Wohlergehen seiner Gäste. Zu allen Unterkünften können fünf voll ausgestattete traditionelle Fischerboote, sogenannte Dhonis, oder die 21 Meter lange Yacht Sensuelle gemietet werden.

Abtauchen im LIME Spa
„Come out of your shell“ ist das Motto des mehrfach ausgezeichneten LIME Spa, dem weltweit einzigen Unterwasser-Spa. Die Gäste können während der Anwendungen hautnah die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt der Malediven bestaunen. Eine steile Treppe führt zu den beiden Behandlungsräumen, die von kristallklarem Wasser der Lagune umgeben sind. Ähnlich wie in einem Aquarium tauchen große Fensterfronten den Raum in Blau- und Türkistöne und schaffen damit ein beruhigendes Ambiente. Während der gesamten Treatments ermöglichen Spiegel am Boden einen indirekten Blick auf die Tiere und Korallen des Indischen Ozeans. Nach den Anwendungen haben die Gäste die Möglichkeit, in dem elegant designten Loungebereich mit frischen Früchten und Cocktails in der Meeresstimmung zu verweilen. Über Wasser befinden sich sechs weitere Behandlungszimmer mit Glasböden. Das Spa-Menü umfasst klassische Massagen und Gesichtsbehandlungen bis hin zu ausgefallenen Treatments, wie zum Beispiel dem Signature Treatment „LIME Light“. Nach einer Ganzkörpermassage mit Kokusnussöl wird die Haut durch warme, mit Mineralien angereicherte Wickel sanft gereinigt und remineralisiert. Um neue Energie zu schöpfen wird der Körper abschließend mit Eiswürfeln vitalisiert.

Gourmetinsel Huvafen Fushi
Huvafen Fushi hält für Gourmetliebhaber zahlreiche kulinarische Besonderheiten bereit. Auf der Karte des Fine-Dining-Restaurants Salt stehen fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte. Den Chefköchen können die Gourmet-Liebhaber dank einer offen gestalteten Showküche bei der Zubereitung der Kreationen über die Schulter blicken. Direkt gegenüber liegt das Rohkost-Restaurant Raw und dort ist der Name Programm: Auf der Karte stehen ausschließlich Menüs aus ungekochten Zutaten. Die frisch zubereiteten Frucht- und Gemüsesäfte ergänzen die Speisen zu einem gastronomischen Gesamtkonzept. Mit den Füßen im weißen Sand der Lagune speisen die Gäste im Celsius, wo auch Frühstück und Abendessen serviert werden. Der perfekte Ort für einen Sundowner ist das Holzdeck der UMbar, unter dem funkelnden Sternenhimmel bietet die Cocktailkarte eine abwechslungsreiche Auswahl. Weinliebhaber kommen beim einzigen Sommelier der Malediven schnell ins Schwärmen. Der Weinkeller Vinum fasst 12.000 Flaschen aus nahezu allen Weingütern der Welt.

THE Per AQUUM DIFFERENCE – das ist die Philosophie der Hotelgruppe mit Sitz in Singapur. Dazu gehören Leidenschaft, visionäre Ziele und modernes Design. Die Architektur aller Projekte ist von der jeweiligen Umgebung und den regionalen Kulturen geprägt. Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit stehen dabei an erster Stelle.