533 Views |  Like

Santigold: Don’t Look Ahead There’s Stormy Weather

Die Filmemacher von Absinthe Films übertrafen sich wieder einmal selber und leisteten einen grandiosen Auftakt zu ihrer “Resonance” Film-Tour! Waghalsige Stunts, viel Schnee und eindrückliche Filmaufnahmen begleitet mit toller Hintergrundmusik – ungefähr so lässt sich der Abend im Kaufleuten Zürich beschreiben. Nebst dem hochwertigen Snowboardfilm “Resonance” gab es ein weiteres Highlight: Das Konzert der Amerikanischen Sängerin Santigold! Ungefähr um 22.30 Uhr eröffnete die Popkönigin mit Brooklynallüren, deftigen Beats und einer ausgefallenen Bühnenbekleidung ihre Show und elektrisierte das Publikum. Dabei performte sie einen Hit nach dem andern: Von Disparate Youth, Freak Like Me, Fame und The Keepers über Brooklyn We Go Hard und I’ll Make Ya bis hin zu Les Artistes, Creator und Say Aha waren alle Songs vertreten, die man sich nur wünschen kann! Bezaubernd sympathisch agierte die von Hip Hop inspirierte Sängerin mit dem Publikum, welches die Beine verständlicherweise keine Sekunde lang still halten konnte. Auch holte sie die tanzwütigsten unter uns bei einem ihrer Songs auf ihre Bühne. Unterstützt wurde Santigold dabei stets von ihren beiden Tänzerinnen, welche auch in vielen ihrer Musikvideos zu sehen sind.
Ihr Song Disparate Youth wurde zuvor im Snowboardfilm eingespielt, worauf das Publikum vor Vorfreude auf die Sängerin nicht mehr zu halten war und glücklicherweise keineswegs enttäuscht wurde! Wem das Lied irgendwie bekannt vorkommt: Es ist ebenfalls in der diesjährigen Vodafonewerbung zu hören! Nach einem Backstageabstecher kann man nur sagen: Santigold erobert die Welt mit viel Gelassenheit und einem phänomenalen Händchen für Popmusik der etwas ausgefalleneren Art!

Wir bedanken uns herzlich bei den Veranstaltern, Absinthe Films sowie bei Santigold für einen unvergesslichen Abend im Kaufleuten Zürich und freuen uns auf weitere derart bezaubernde Veranstaltungen!