386 Views |  Like

Wochenendtipp Nr. 49

„Put Your Sad Down is the mantra we’re carrying with us into the New Year.“ (1)
So äusserte sich Benjamin Curtis, der Gitarrist von School Of Seven Bells zu ihrer neuesten EP Put Your Sad Down. Mit Songs wie Faded Hearts oder Secret Days berühren die beiden New Yorker alle gebrochene Herzen auf äusserst hoffnungsvolle Art und Weise. Alle fünf Lieder sind einzeln betrachtet andersartig, bilden jedoch ein konsistentes Ganzes, was die EP äusserst hörenswert macht! Kein Wunder, denn Curtis traf Alejandra Deheza bei einem Opening Gig von Interpol, woraufhin School Of Seven Bells zustande kam. Die Erfolgssträhne war vorhersehbar: Sie gingen unter anderem mit Blonde Redhead und Bat For Lashes auf Tour und machten sich einen Namen als Musiker – zu Recht! Wir mögen sowohl die alten als auch die neuen Songs. Wer die Band kennt, freut sich bestimmt über die neueste EP – doch auch alle anderen haben Grund zu feiern: Mit Put Your Sad Down liefern School Of Seven Bells nämlich erfrischende Popmusik für alle, die sich sicher sind, dass im Jahre 2012 die Welt nicht untergehen wird!

(1) Quelle: prettymuchamazing.com