623 Views |  Like

Yoga-Session im Castello di Vicarello

Das Castello di Vicarello setzt in 2012 ganz auf Frauenpower: Aurora Baccheschi Berti, Besitzerin der mittelalterlichen Festung, konnte die Schweizerin Verena Klameth für eine Zusammenarbeit der besonderen Art begeistern.

Italienische Lebensart trifft auf asiatische Entspannungstechniken: 18 Jahre auf Bali haben Festungsbesitzerin Aurora die  fernöstliche Lebensweise nahe gebracht. Die Verbindung zu Verena Klameth, die viele Jahre in Indien Yoga und Tempeltanz studiert hat, liegt Aurora am Herzen, denn die ganzheitliche Erholung ihrer Gäste hat für sie oberste Priorität. Klameth hat mit ihrer Form des Natya-Yoga ein einzigartiges Programm entwickelt, das Elemente des indischen sakralen Tempeltanzes mit Asanas aus dem Hatha Yoga sowie Elementen des modernen Tanzes verbindet. Im malerischen Garten des Castello di Vicarello tanken die weiblichen Gäste mit ihr zwischen Rosen, Jasmin, Olivenbäumen und Zypressen neue Energie – immer mit Blick auf die grünen Hügel der Maremma. Der fünftägige Kurs findet in der Woche vom 5. Mai statt, weitere Starttermine sind der 23. September und der 21. Oktober.

Wohnen in einer der sieben Designsuiten des Castello di Vicarello, eine exquisite und authentische toskanische Küche, Massagen im Vicarello-Zen-Spa und Natya-Yoga unterm Olivenbaum – mehr Entspannung geht nicht.

Der Preis ab ca. CHF 1 700.-  enthält zudem eine Entspannungsmassage im Spa, jeweils Frühstück, Lunch und Dinner sowie sämtliche nichtalkoholischen Getränke. Anmeldung mindestens 30 Tage im Voraus.

Buchungen unter www.vicarello.it