1413 Views |  Like

Düfte aus dem Hause HERMES

Eau d’Hermès, Calèche, Equipage, Amazone, Bel Ami, Rocabar, Hiris, Rouge Hermès … Diese Namen sind mehr als blosse Worte, sie bezeichnen Parfums. Zeitlose Parfums, die Geschichten mit einem Anfang, aber ohne Ende erzählen …Zusammen sind es acht Stück. Die Zahl der Endlichkeit. Sie begründen eine einzigartige und neue Kollektion: La Collection des Classiques !

Hermès - Les Classiques - Ligne recto
Eau d’Hermès – „Das ursprüngliche Parfum. Ultimative Raffinesse. Weiches Leder im Spiel mit Hölzern und Gewürzen.“ so Jean-Claude Ellena. Es wurde 1951 von Edmond Roudnitska kreiert. Eau d’Hermès wurde vom „Inneren einer Hermès Handtasche, in der sich die Andeutung eines Dufthauchs befindet, inspiriert … eine Note feinen Leders umhüllt mit frischen Zitrusnoten, die mit Gewürzen zur Geltung gebracht wird“, wie sein Schöpfer damals sagte.
„Calèche verkörpert Klassik in Reinform. Verführerische Anziehungskraft durch Schönheit bis in die Tiefe.“ so Jean-Claude Ellena. Das Calèche erinnert an eine bedeutende Partnerschaft des Hauses. Es wurde 1961 von Guy Robert kreiert. Mit der Schönheit seiner Inhaltsstoffe betört es uns: von spritzigen Zitrus- bis hin zu modernen Aldehydenoten, von blumigen Herznoten, die mit Ylang-Ylang, Rose und Jasmin zum Leuchten gebracht werden, bis zu einem holzigen Chypre-Akkord mit edler Iris.

Equipage – „Wie oft ich den Duft auch habe einfangen wollen, jedes Mal entschwindet er wieder! Das Unerwartete fasziniert mich. Ich nehme das Parfum mit auf die Reise, um es kennen zu lernen.“ so Jean-Claude Ellena. Er wurde 1970 von Guy Robert kreiert als eine Hommage an die edle Geisteshaltung des Teilens und Zusammenarbeitens. Der erste Hermès Herrenduft ist durch seine dezente und zugleich maskuline Erscheinung charakterisierbar. Mit seinen holzigen und Gewürznoten erschafft Equipage eine perfekte Balance zwischen Kraft und Zartheit. Die Lebendigkeit seiner Aromen und die Stärke der Gewürze treffen auf seidige, holzige Noten im Hintergrund.

Hermès - Les Classiques - Bel Ami Vétiver - HD„Bel Ami ist eine aussergewöhnliche und selbstbewusste Kreation. Das Leder ist nicht zu leugnen, hervorstechend und sofort erkennbar.“ so Jean – Claude Ellena. Bel Ami ist eine Hommage an den gleichnamigen, von Guy de Maupassant verfassten Roman. Das Parfum ist dem Rohstoff Leder in seiner authentischsten Form gewidmet. 1986 wurde die Chypre-Note von Jean-Louis Sieuzac kreiert. Sie stellt zugleich eine opulente und charakterstarke Interpretation des ursprünglichen Materials dar und überrascht dennoch mit sinnlichen Akkorden.

Rocabar -„Ein Parfum für den Nomaden auf der Suche nach der grossen Weite.“ Der Name stellt eine Verbindung der Wörter „rug“ und „à barres“ – französisch für „gestreift“ – dar. Das Herrenparfum wurde von einer traditionellen Pferdedecke, deren safranfarbenen Hintergrund blaue und rote Streifen zieren und die in den Hermès Lederwerkstätten gefertigt wird, inspiriert. Gilles Romey kreierte es 1998. Mit seinen kraftvollen Facetten enthüllt Rocabar Noten von Holz, Balsamtanne und Harz. In seinem Zentrum unterstreicht eine intensive Zypressennote seine Duftsignatur.
„Rouge – ein Parfum in der Farbe der Leidenschaft, das die Düfte des Orients üppig entfaltet.“ Mit blumiger Duftnote. 1984 von Akiko Kamei kreiert, wurde der Duft zunächst Parfum d’Hermès genannt. Nach seiner Neuinterpretation im Jahr 2000, erhielt er den Namen Rouge Hermès. Diese Farbe steht wie kaum eine andere für das Haus Hermès. Das orientalische, ambra-blumige Parfum stellt die absolute Essenz der Kultiviertheit dar. Sein Duft ist unverwechselbar. Er ist reichhaltig und makellos und dadurch unvergesslich.
Hiris -„Ein sensibles Aquarell, das in morgendlicher Frische die kühle Schönheit und pudrige Eleganz der Iris inszeniert.“ Von der Blume zum Parfum … Hiris ist ein entschieden moderner, klarer und neuer solifloraler Duft. Er huldigt der Pracht der Iris und ist allen Frauen gewidmet. Es ist ein Parfum voller Gefühle und Raffinesse. 1999 wurde es von Olivia Giacobetti kreiert. Mit seinen mal blumigen, mal pudrigen oder natürlichen, anmutigen Noten drückt es unendliche Zartheit und die Wunder der Natur olfaktorisch aus.
Amazone- „Ein verschmitztes Parfum mit heiteren blumig-holzigen Akzenten und Beerenaromen.“ Als das Symbol einer freien und modernen Weiblichkeit beruht die Inspiration für Amazone auf der Legende jener weiblichen Kriegerinnen, die an den Küsten des Schwarzen Meeres herrschten. Der harmonische, grüne Blütenduft wurde 1974 von Maurice Maurin kreiert. Um die Noten von Johannisbeerknospen gruppieren sich Osterglocken, Galbanum, rote Früchte und Vetiver.
Hermès - Les Classiques - Ligne verso - HDLA COLLECTION DES CLASSIQUES
Amazone, Hiris, Rouge Hermès, Sprayflakons 100ml, CHF 163.- (UVP)
Bel Ami, Equipage, Rocabar, Sprayflakons, 100ml, CHF 126.- (UVP)
Calèche Soie de Parfum, Sprayflakon, 100ml, CHF 184.- (UVP)
Eau d’Hermès, Sprayflakons, 100ml, CHF 112.- (UVP)
Ab jetzt in Hermès Boutiquen und ausgewählten Warenhäusern* erhältlich.
*Jelmoli, Spiess Bern, Manor Genf. Bon Génie Genf, Bon Génie Lausanne, Parfumerie Collection Lausanne und ausgewählten Globus Geschäfte.