3379 Views |  Like

Themenwoche im Porsche-Museum

Bildschirmfoto 2014-11-27 um 14.02.26Die Vereinten Nationen haben 1992 den 3. Dezember zum alljährlichen Tag der Menschen mit Behinderungen ausgerufen. Dieser Tag wird weltweit für Aktionen genutzt, um die vollständige Integration und Gleichstellung behinderter Menschen zu erreichen. Das Porsche-Museum engagiert sich in diesem Rahmen mit einer Themenwoche vom 3. bis 7. Dezember mit zahlreichen Aktivitäten, um zur Sensibilisierung der Gesellschaft für das Thema Behinderungen beitragen zu können und das Bewusstsein für die Probleme von Behinderten im Alltag zu vertiefen.

Ein zentrales Thema für Menschen mit Behinderung ist die Barrierefreiheit. Alle Lebensbereiche sollen für alle Menschen gleich zugänglich sein. Dazu gehört nicht nur die barrierefreie Gestaltung der baulichen Umwelt, wie in Gebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln. Auch in der Kommunikation und Vermittlung von Information kann es Barrieren geben. Das Porsche-Museum bietet für Menschen mit Körperbehinderung trotz seiner spektakulären Architektur barrierefreien Zugang in das Gebäude und zur Ausstellungsfläche.

Bildschirmfoto 2014-11-27 um 14.02.41

Während der Themenwoche werden kostenlose, einstündige Führungen für Hör- und Sehbehinderte sowie Führungen in einfacher Sprache im Porsche-Museum angeboten. Zu Gast ist am 3. Dezember das Berufsförderungswerk Bad Wildbad und informiert über berufliche Rehabilitation. Am 07. Dezember präsentiert sich der Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg e.V. mit einem Informationsstand. Erstmalig werden an den Aktionstagen auch Werksführungen durch die Produktionsstätten von Porsche für Hörbehinderte angeboten. Behinderte und je eine Begleitperson haben in der Themenwoche freien Eintritt im Porsche-Museum.