812 Views |  Like

Meret Oppenheim – Buchpräsentation an der Art Basel

image003-3Jeweils am Nachmittag bietet das Salon-Programm der Art Basel Kurzpräsentationen in Form von Künstlergesprächen, Podiumsrunden, Lesungen und Performances. Und wir freuen uns, Sie in diesem Rahmen auf die Präsentation unserer Neuerscheinung aufmerksam machen zu dürfen.

Reading | Letters to and from Meret Oppenheim – The Undiscovered Woman behind the Artist

Lisa Wenger, Nichte von Meret Oppenheim und Autorin, Lugano, liest Meret Oppenheims Briefe an und von ihren Eltern, an Max Ernst, Marcel Duchamp, André Breton, Ingeborg Lüscher, Jean-Christophe Ammann, Bice Curiger, Christoph Bernoulli, Leonor Fini, André Pieyre de Mandiargues und andere.

Freitag, 14. Juni 2013

14 bis 15 Uhr

Halle 1, Auditorium, Messe Basel

VIP card oder Art Basel ticket

Meret Oppenheims bekannteste Werke gehören zum Kanon der europäischen Kunst des 20. Jahrhunderts, allen voran die Pelztasse Déjeuner en fourrure, die seit 1936 im MoMA ausgestellt ist. Wie ihre ebenso wichtigen lyrischen Texte und ihre Traumaufzeichnungen ist auch das bislang unveröffentlichte Album «Von der Kindheit bis 1943» sowohl eigenständige Ausdrucksform als auch Quelle zum Verständnis ihres Werks.

Das visuelle Zentrum dieses umfangreichen Bands bildet das Faksimile des 92-seitigen Albums, in dem die 45-jährige Künstlerin eine von Hand geschriebene, gezeichnete und mit eingeklebten Bildern ergänzte Autobiografie collagiert hat. Darum herum werden über 1000 unveröffentlichte Dokumente aus sieben Jahrzehnten im Originalwortlaut wiedergegeben: die Briefe an die Mutter, den Vater und den Ehemann, die Korrespondenz mit Künstlern wie Max Ernst, Marcel Duchamp, Leonor Fini, Intellektuellen wie André Breton und André Pieyre de Mandiargues und mit Kuratoren wie Franz Meyer, Bice Curiger oder Jean-Christophe Ammann. Diese Dokumente waren bislang unter Verschluss und geben jetzt einen aussergewöhnlich persönlichen Einblick in Meret Oppenheims Leben und Schaffen.

Meret Oppenheim – Worte nicht in giftige Buchstaben einwickeln

Das autobiografische Album «Von der Kindheit bis 1943» und unveröffentlichte Briefwechsel

Herausgegeben von Lisa Wenger und Martina Corgnati

Gebunden, 452 Seiten, 152 farbige Faksimile-Abbildungen, 22 x 33 cm

ISBN 978-3-85881-375-6

CHF 79.00 | EUR 68.00