949 Views |  Like

Exklusives Rezept: So geniesst der Adel

Auch an Weihnachten geht es hinter den Palastmauern der Marchesi de´Frescobaldi ganz traditionell zu. Marchese Leonardo Frescobaldi verrät ein altes Familienrezept.

Man soll die Feste bekanntlich feiern, wie sie fallen – das tun auch die Marchesi de‘ Frescobaldi. Und wenn sich die große Verwandtschaft in geselliger Runde zum traditionellen Weihnachtsmahl einfindet, kommt zarter Rinderbraten auf den Tisch. Das besondere Etwas liefert ein grosszügiger Schuss Nipozzano Riserva vom Castello di Nipozzano, dem historischen Weingut der Familie. Der 2009er Riserva überzeugt mit einem Bukett aus dunklen Beeren und Sauerkirsche gepaart mit einem Hauch von Flieder und Schokolade und rundet die Aromen von feinem Braten ab. Erhältlich ab € 13,95 bei Ludwig von Kapff.

***

Traditionelles Rezept der Marchesi de‘ Frescobaldi für Rinderbraten mit Rotwein

Zutaten (für vier Personen)

1 Rippe vom Rind, ca. 5 Pfund (Marchese Leonardo Frescobaldi empfiehlt Chianina Rind aus der

Toskana)

Salz und Pfeffer, zum Abschmecken

1 große Zwiebel, gehackt

2 Stangen Sellerie, kleingeschnitten

2 kleine Karotten, fein gewürfelt

3 TL Olivenöl

1/2 Flasche Nipozzano Riserva

500 ml pürierte Tomaten

1 EL Tomatenmark

3 EL Wasser

3 EL Mehl

Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in einem großen Bräter bei mittlerer Hitze von allen Seiten gut anbräunen. Zwiebel, Stangensellerie und Karotten in einer Pfanne im Olivenöl weich garen. Die Mischung zum Fleisch hinzugeben und die Temperatur verringern. Dann Tomatenmark und pürierte Tomaten zufügen. Bei geschlossenem Deckel zwei Stunden köcheln lassen. Damit das Fleisch saftig bleibt, bei Bedarf ein paar Esslöffel Wasser beigeben. Wenn das Fleisch nach ca. 2.5 Stunden zart ist, den Braten aus dem Bräter nehmen und zur Seite legen. Die Soße wieder abdecken. In einem Topf Mehl und Wasser gut vermengen und erhitzen. Wenn die Mischung heiß ist, der Soße hinzufügen und unter schnellem Rühren andicken lassen. Nun den Rinderbraten aufschneiden und vor dem Servieren mit der Soße übergie.en. Nun den Rinderbraten aufschneiden und mit der Soße servieren.

Als Begleiter empfiehlt sich ein weiterer Wein des Castello di Nipozzano. Der Mormoreto ist ab € 46,95 bei Ludwig von Kapff  (www.ludwig-von-kapff.de )erhältlich.

BUON APPETITO! Mmmmmmm…..