873 Views |  Like

Fabio Peiti …schlicht, ehrlich und unverfälscht

Fabio Peiti (43) schwingt ab März im „Hotel**** Superior Parco San Marco Beach Resort, Golf & SPA“ das Küchenzepter. Davor brillierte er als Küchenchef im Fünfsterne Rocco Forte Hotel „Verdura Golf & SPA Resort“ in Sciacca, Italien. 

Mit dem Neuzugang des 43-jährigen Jährigen, hat das luxuriöse Hotelresort  am  Lago di Lugano, sprichwörtlich einen guten Fang gemacht. Der Kochstil von Peiti ist schlicht, ehrlich und unverfälscht. Er nutzt die Bestandteile der Produkte, deren Charakter und Geschmack er zu erhalten versucht. Anstelle von Fetten, künstlichen Zusatzstoffen sowie einer übertriebenen Experimentierfreudigkeit bevorzugt er die klassische Kochkunst. „Ich halte mich an die neue Kochphilosophie aus Spanien, welche rein natürliche Zusatzstoffe wie Agar als Geliermittel nutzt“, wie Peiti betont: „die Küche im Parco San Marco steht ganz im Zeichen von Natürlichkeit und Gesundheit.“ So beinhaltet das Angebot im Hotel nebst den traditionellen italienischen Spezialitäten auch vegetarische Wellnessgerichte sowie eine Basenküche.

Nach erfolgreichem Abschluss der Kochlehre in Bellagio, Italien, sammelte Fabio Peiti Erfahrung in verschiedenen namhaften Fünfsternehotels in Italien und der Schweiz. Unter anderem war er 1991 als Chef Tournant im Fünfsterne Hotel „Badrutt’s Palace“ in St. Moritz sowie 1993 als Chef Saucier im Fünfsterne „Grand Hotel Villa d’Este“ in Cernobbio, Italien tätig. 1994 arbeitete Peiti dann als Executive Chef für alle drei Restaurants (14 und 15 GaultMillau-Punkte) im Viersterne Suitenhotel „Parco Paradiso“ in Lugano. Zwei Jahre später machte er einen Abstecher nach London in „Mosimann’s Dining Club Belgravia“, wo er als Sous Chef unter anderem an Mosimanns 50. Geburtstag für 800 Gäste und die königliche Familie im „Historical Museum“ kulinarische Highlights kreierte. 1997 zog es ihn jedoch nach Italien zurück, genauer ins mit 15 GaultMillau-Punkten ausgezeichnete Ristorante „Solito Posto“ in Como.

1998 bis 2000 zeichnete Fabio Peiti zuerst als Executive Chef und F&B Controller im Restaurant „Panoramico“ im Casino Lugano und danach als Executive Chef in Charge of F&B für die drei Restaurants im Fünfsternehotel „Origlio Country Club“ in Origlio verantwortlich. Danach zog er nach Zürich, wo er als Executive Chef im Fünfsternehotel „St. Gotthard“ für alle vier Restaurants (die Auster und Hummer Bar mit 15 GaultMillau-Punkten) tätig war.

Im Jahr 2001 folgte Peiti dem Ruf ins Small Luxury Hotel of the World „Casa Rolandi“ – ausgezeichnet mit dem AAA 5 Diamonds Award – in Mexiko City. Nach dessen Eröffnung wechselte er ins Fünfsterne „Melia Cabo Real“ in Los Cabos; kehrte aber im 2002 in die „Casa Rolandi“ zurück, wo er Mitinhaber und General Manager wurde. Darauf folgte ein weiteres Engagement als General Manager im historischen Dreisternehotel „Hosteria del Mediterraneo“ in Guadalajara, bevor Peiti im 2005 in die Hotelküchen dieser Welt zurückkehrte. Ausschlaggebend war dabei das Angebot der Fünfsternehotels „Fairmont Acapulco Princess“ und „Fairmont Pierre Marques Acapulco“. Nach zwei Jahren kehrte Fabio Peiti erneut in der Funktion des Küchenchefs ins Viersterne Superior Hotel „Lac Salin SPA & Mountain Resort“ im italienischen Livigno, zurück. Ab 2009 war er dann bis zu seinem Wechsel ins „Hotel**** Superior Parco San Marco Beach Resort“ im Fünfsterne Rocco Forte Hotel „Verdura Golf & SPA Resort“ in Sciacca, Italien, tätig.

Dort hat er als Chef Consultant mit Starkoch Fulvio Pierangelini gearbeitet – lange Zeit einer der besten Köche der Welt!