510 Views |  Like

« La petite dame du Capitole »

Bildschirmfoto 2013-04-23 um 07.17.01In Erinnerung an Jacqueline Veuve, die grosse Dame des Schweizer Dokumentarfilms, bietet Visions du Réel im Rahmen seines diesjährigen Festivals eine Spezialvorführung an. Am Mittwoch, 24. April um 21.15 Uhr wird Jacqueline Veuves Film, « La petite dame du Capitole » vorgeführt (Gratiskarten solange Vorrat).

« Sowohl bewegend als auch vergnüglich ist dieser Film ein packendes und feinfühliges Porträt dieser energischen Dame », sagt Festivaldirektor Luciano Barisone. Im Alter von über achtzig Jahren war die kleine Dame des Kinos Capitole die Besitzerin des letzten grossen und unabhängigen Lausanner Kinos. Luciano Barisone ergänzt : « Der Dokumentarfilm « La petite dame du Capitole » vergegenwärtigt das Werk von Jacqueline Veuve vortrefflich, einer Filmschaffenden, die tief in ihrer Umgebung verankert eine aufmerksame Chronistin von Berufen und Lebensweisen war, die am Verschwinden sind. »

« La petite dame du Capitole » ist ein Film über Lucienne Schnegg, die 2005 als Achtzigjährige immer noch und alleine das Kino Capitole in Lausanne führte. 1949 wurde sie als Sekretärin angestellt und wurde Erbin und Seele dieses Kinos. In diesem Dokumentarfilm erzählt sie, die gleichzeitig Kassendienst leistete, das Kino reinigte und Direktorin war, über ihr Kino, das das schönste, grösste und älteste in Lausanne ist. Ausschnitte von Filmen, Plakate und Fotos entführen uns in eine andere Zeit. Unterstützt von der Pracht des Kinosaals und den Tausend Anekdoten versprüht die kleine Dame den magischen Duft von grossen Stars wie Audrey Hepburn, Roger Moore, die Königin von Spanien…

« Wir waren zutiefst betroffen vom Tode von Jacqueline Veuve, von dem wir am Tag der Eröffnung unseres Festivals erfahren haben. Wir freuen uns daher ausserordentlich, Jacqueline Veuve im Rahmen von Visions du Réel in verdienter Weise zu würdigen und unser Publikum diese Filmschaffende des « réel » entdecken oder wiederentdecken zu lassen », unterstreicht Festivalpräsident Claude Ruey.

Mehr zum Film: www.visionsdureel.ch/actualites/detail/n/hommage-a-jacqueline-veuve-projection-speciale-offerte.html

Länge: 55 minutes

Sprache : français (ohne Ut)