683 Views |  Like

Mit iPILOT vor Freude in die Luft gehen

Alle Jahre wieder: Was soll ich bloss verschenken? 0815 Geschenke wie Aftershave, Parfüm, Schmuck oder Socken? Nein, dieses Jahr gibt‘s etwas anderes zur Bescherung. Mit diesem Geschenk sorgt nicht nur Frau für leuchtende Männeraugen: Einmal Pilot sein. Nach der letztjährigen Eröffnung in Zürich bekommen ab dem 10. Dezember 2013 neu auch die Basler einen Flugsimulator von iPILOT, Europas erstem Anbieter von professionellen Flugsimulatoren. Man(n) kann sich dabei ins originalgetreu nachgebildete Cockpit eines A380 Super Jumbos setzten und zu einem virtuellen Rundflug unter Real-Bedingungen abheben. Das perfekte Weihnachtsgeschenk für alle flugbegeisterten Männer und Frauen!
Hobbypilot und InstruktorEndlich einmal Pilot sein und sich von einem professionellen Flugpilot in einem Flugsimulator in die Luft begleiten lassen. Für manch großen Bub geht da ein Traum in Erfüllung. Der Beschenkte kann dabei aus mehr als 24.000 internatinalen Verkehrsflughäfen auswählen. Das Erlebnis selbst kann man zudem auch frei gestalten. Dazu gehört die Flugdauer, die Flugroute, der Schwierigkeitsgrad und eine Auswahl an Highlights. Mal eben über den Häuserschluchten in Hong Kong landen – kein Problem. Wer Adrenalin will, kann sich gern auf dem Londoner City Flughafen ausprobieren.
Um den Flugsimulator in Zürich oder in Basel fliegen zu können, braucht es keine Vorkenntnisse. Der eigene Flug ist ab 6 Jahren möglich. Eine halbe Stunde im Flugsimulator kostet CHF 139,00 und eine Stunde CHF 239,00. Wer 90 Minuten buchts zahlt CHF 299,00. Wer sich eine Nachtschicht gönnen will, von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr einstündig möglich, zahlt ab CHF 99,00. Der Co-Pilot zahlt CHF 24,00.Gift boxes without flash ver3a