975 Views |  Like

Porträt: Laila Hamidi

Laila Hamidi kommt aus Kabul und ist eine der talentiertesten und vielversprechendsten Stylistinnen in der High Society und hat in ihrem Leben schon viel mitgemacht. Das Motto „Starkes Aussehen macht Menschen selbstbewusster!“ sieht sie als ihre Lebensaufgabe.

 

image_00016Unter ihren Fittichen hat die aus Kabul stammende Stylistin Models wie Karolina Kurkuva, Franziska Knuppe, Lena Gerke und Julia Stegner sowie die Schauspielerinnen Iris Berben, Nazan Eckes, Katja Riemann und die Moderatorin Nina Ruge. Die heutige Düsseldorferin versteht es den Stars ein Gesamtpaket anzubieten, um eine allumfassende Zufriedenheit herzustellen. Und sie ist erfolgreich. Ihre Make-up Styling Ratschläger gepaart mit einem perfekten Outfit sind das A und O im Show Business. Bei der Ausstattung arbeitet Laila Hamidi mit Designern wie Elie Saab, ESCADA, Hugo Boss Basler, Guido Maria Kretschmer, Marc Cain usw. zusammen.

Ihre Jugend wurde von dem Bürgerkrieg in Afghanistan überschattet. Mit 15 flüchtete sie mit ihren Eltern nach Rotterdam, wo sie Wirtschaftswissenschaften studierte. Danach widmete sie sich mehr und mehr ihrem Hobby: Make-up Art. 2009 erfüllte sie sich ihren Jugendtraum und wurde Stylistin. Ihren Durchbruch schaffte sie, als sie sich 2010 in einem Make-up-Artist Wettbewerb von Dior gegen 100 Konkurrenten aus ganz Deutschland durchsetzte und im Januar 2011 kürte Dior sie zu Make-up Artist des Jahres 2011.

Seitdem hat sie Erfolg, zeichnet sich aus und ist Dior Botschafterin, national und international. Bei den Filmfestspielen in Cannes, im Mai 2013, stylte sie in ihrer eigenen Style-Lounge im Luxushotel Martinez diverse Hollywoodstars, die Planungen für die Styling Lounge bei den Filmfestspielen 2014 laufen bereits auf Hochtouren.
Der Erfolg und die High Society sind aber nicht alles in ihrem Leben. Sie hat ihre alte Heimat und den Blick für das Wesentliche nicht verloren. So unterstützt Laila Hamidi seit 2007 die Organisation „Hope Foundation for Women and Children of Afghanistan”, kurz „Hofa”. Neben dem Engagement für „Hofa“ hält sie zudem in Düsseldorfer Krankenhäusern kostenlose Kosmetikseminare für Krebskranke, die ihre Haare verloren haben, um diesen etwas Selbstvertrauen zurück zugeben. Also frei nach ihrem Motto: „Starkes Aussehen macht Menschen selbstbewusster!“ Ihr großes Ziel ist, ihr Motto und die Kosmetikseminare auch irgendwann in ihre Heimat Afghanistan bringen. Laila Hamidi lebt heute glücklich mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Düsseldorf.