588 Views |  Like

Tapeten vom Prince of Fashion Harald Glööckler

Der wohl exzentrischste Paradiesvogel unter den europäischen Modeschöpfern, der in Berlin lebende Harald Glööckler, entwirft seine erste Tapetenkollektion. Eine der ältesten Tapetenproduzentinnen Europas, die Marburger Tapetenfabrik, zeichnet für die extravaganten Kreationen des Prince of Fashion verantwortlich.

Tapeten für Prinzessinnen (und Prinzen), mit dieser Vorstellung ging Glööckler ans Werk, denn ‚jede Frau ist eine Prinzessin‘ und demzufolge gebührt ihr die pompöseste Tapete der Welt. Sie lässt ihr kleines Apartment, ihr Refugium, erstrahlen oder ist wirkungsvoller Rahmen im herrschaftlichen Anwesen.

Hohe Qualität in der Fertigung und Einsatz modernster Materialien – hier kommt die Marburger Tapetenfabrik mit ihrer langjährigen Tradition ins Spiel. Beispiele ihrer innovativen Produktionsanlagen sind präzise Haschuren, feine Oberflächenstrukturen, die durch eine handgearbeitete Gravur- und Ätztechnik auf der Druckwalze entstehen was eine hochwertige Reliefhaptik ergibt. Mit raffinierter Farbgebung und irisierenden Pigmenten entstehen Dessins, die an schwere changierende Moirévorhänge oder an ein dichtes Federkleid erinnern. Dazu gibt es im Digitaldruck 1.80 m grosse Pfauenfedern in mehreren Farbstellungen.

Die Kollektion Glööckler by Marburg umfasst 66 schwere Vliestapeten auf Rollen von 10.05 x 0.70 m. Die Preise pro Rolle bewege sich von CHF 90 – 120, Spezialtapeten mit Digitaldruck und eingesetzten Strasssteinen auf  Anfrage.

Verkauf im Tapetenfachhandel. Bezugsquellen: www.s-decor.ch