528 Views |  Like

26 Millionen Pixel

SeaWorld und Discovery Cove lassen die Parkbesucher 2012 die Geheimnisse der Meere noch intensiver erleben. In der Themenpark-Metropole Orlando eröffnet SeaWorld erst vor drei Tagen das 3D-360°-Erlebnis TurtleTrek. Anfang Juni folgt Freshwater Oasis mit ungewöhnlichen Schwimmabenteuern im exklusiven Tagesresort Discovery Cove. SeaWorld Parks & Entertainment betreut die grösste Tier-Gemeinschaft der Welt: Mehr als 60.000 Tiere, darunter 200 bedrohte oder gefährdete Arten. 

 SeaWorld Orlando: TurtleTrek – Die Reise einer Schildkröte in 3D-360°

Inspiration zur neuen Attraktion TurtleTrek (übersetzt: Treck der Schildkröten) lieferte das abenteuerliche Leben der Meeresschildkröten: das Schlüpfen an einem Strand, der ungeschützte Weg ins offene Meer, die Gefahren, denen die Tiere ausgesetzt sind und die Rückkehr an den Strand, an dem sie selbst das Licht der Welt erblickten. Dort legen sie ihre Eier ab. SeaWorld selbst hat seit 1973 über 1.000 Meeresschildkröten geborgen, gesundgepflegt und wieder ausgewildert.

Bei der Gestaltung von TurtleTrek haben sich die Designer eng an das einzigartige SeaWorld-Konzept angelehnt, hautnahe Tierbegegnungen mit erstklassigem Entertainment zu verbinden. Der Auftakt führt die Besucher durch zwei riesige Biotope: In einem leben Hunderte von Süsswasserfischen und die sanften Seekühe (Manatees); in dem anderen über 1.500 Salzwasserfische und mehr als ein Dutzend Meeresschildkröten.

Dann erreichen die Besucher ein kuppelförmiges Theater, das sie komplett eintauchen lässt. Für das 3D-360°-Erlebnis läuft der Film zwei Mal gleichzeitig ab – einmal für das rechte und das linke Auge. Jeder einzelne Filmabschnitt, der über einen der insgesamt 34 Projektoren abgespielt wird, hat circa 26 Millionen einzelne Pixel (13 Mal mehr als „HD“). Unter der Kuppel erscheinen die realistischen 3D-Szenen nicht nur vor und um die Zuschauer herum, sondern sogar über ihnen. Die im Film gezeigten Meerestiere – von der Titelheldin, den verschiedenen Fischarten bis hin zur kleinsten Seeanemone – entstanden auf dem Zeichenbrett. Alle Bewegungen wurden einzeln animiert.

TurtleTrek zeigt die Wunder des Meeres aus der Perspektive einer Schildkröte, einer Spezies, die seit 200 Millionen Jahren in gemäßigten und tropischen Meeren rund um den Globus zuhause ist. Mit auf den Weg bekommen die Besucher den Aufruf, sich am Schutz unseres Planeten zu beteiligen. „Ob wenig oder viel, mach mit und tue etwas, um der Welt und den Tieren zu helfen. Bei TurtleTrek geht es um Helden des Alltags, die etwas für die Natur bewirken“, formuliert Brian Morrow, der Chef-Designer der Attraktion.

Discovery Cove: Freshwater Oasis – Abenteuer mit Ottern und Seidenaffen

Gegenüber von SeaWorld Orlando liegt Discovery Cove, exklusive All-Inclusive-Tagesresort. Dort können die Gäste mit Delfinen schwimmen, tropische Vögel füttern, inmitten Tausender tropischer Fische schnorcheln und an weißen Sandstränden entspannen.

In der neuen Attraktion Freshwater Oasis erwarten die Gäste Schwimmabenteuer und nahe Begegnungen mit verspielten asiatischen Ottern und neugierigen, ursprünglich in Südamerika beheimateten Seidenaffen.

Mit einem Regenwalddach und klaren Quellen passt sich die neue Frischwasser-Oase in das tropische Ambiente des Resorts ein. Auf ihren Erkundungstouren können die Gäste sich durch die exotische Flora im Wasser treiben lassen, waten oder schwimmen. Dabei erleben Sie die Tiere ohne trennende Glaswände.

SeaWorld San Diego: Manta – Ritt auf dem fliegenden Rochen

Nach dem SeaWorld-Motto die Natur erleben, lernen und dabei jede Menge Spaß haben, geht am 26. Mai im Meerestierpark am Pazifischen Ozean Manta an den Start. Die neue Themen-Achterbahn gibt Einblicke in den Lebensraum der eleganten Rochen.

Bei der Ride-Technik setzt SeaWorld auf den deutschen Spezialisten Mack. Während der rasanten Fahrt mit dem Launch Coaster können sich Mitfahrer über ein Dutzend Drehungen und Kehren wie ein Rochen fühlen, der durch die Luft fliegt, taucht oder auf der Strecke gleitet. Los geht es in einem Tunnel, in dem zur visuellen Einstimmung überlebensgroße Rochen auf eine unsichtbare 270-Grad Leinwand projiziert sind. Die Wagen in Rochenform werden mit einer Initial-Beschleunigung auf die Strecke ‚katapultiert‘. Während der knapp zweiminütigen Fahrt erreichen sie Spitzengeschwindigkeiten von fast 70 Kilometern pro Stunde.

Langsamer und entspannter lassen sich die Tiere im Unterwasserbereich mit fast 380.000 Litern Wasser beobachten. Hier leben 65 Adler-, 10 Geigenrochen und über 400 Fische.

Ausblick auf 2013: Antarctica – Das Reich der Pinguine

Ab dem Frühjahr des nächsten Jahres entführt SeaWorld Orlando seine Besucher in das Reich der Pinguine, wo das Eis mehr als 2.500 Meter dick ist. Mit Antarctica, einer Reise an das Ende der Welt zum kältesten und windigsten Kontinent, wird der Park einmal mehr neue Standards setzen. Auf ihrer Expedition in die Antarktis, dem Reich der Pinguine, umgeben die Gäste Szenen, Töne und Motive des Eises – ein einzigartiger Ride und ein Familienabenteuer mit modernster interaktiver Fahr-Technologie. Antarctica ist mit Sicherheit die kälteste Themenpark-Attraktion der Welt.

Die Parkfamilie begrüsst pro Jahr circa 23 Millionen Besucher. Das Unternehmen beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter. SeaWorld Parks & Entertainment betreibt zehn Themenparks in den USA.

Foto: SeaWorld Parks & Entertainment