765 Views |  Like

Chris Brown kommt in die Schweiz

Chris Brown ist ein Entertainer der Extraklasse. Der amerikanische Hip-Hop- und R&B-Sänger, Songwriter, Tänzer, Schauspieler und Rapper hat seit seiner Debütsingle «Run It!» aus dem Jahr 2005 eine Karriere aufgebaut, die seine Konkurrenz neidisch macht.

Ein Star mit Charisma 

Der Sänger, der im Gegensatz zu den meisten seiner Rap-Kollegen nicht in einer bösen und gefährlichen Gegend gross wurde – er wuchs wohlbehütet im beschaulichen US-Bundesstaat Virginia auf – entdeckte mit elf Jahren das Rappen. Kurze Zeit später vernachlässigte er den Sprechgesang und konzentrierte sich hauptsächlich auf das Singen. Als er 16 Jahre alt war, hatte er bereits sein erstes Platin-Album in der Tasche. Seither konnte der smarte R&B-Superstar einen Erfolg nach dem andern feiern. In diesem Sommer hat Chris Brown sein fünftes Album «Fortune» veröffentlicht, das sowohl in den USA als auch in Grossbritannien jeweils den ersten Platz der Hitparade belegte. Mit neuen Songs und seinen bekannten Hits kommt der Amerikaner für ein lang ersehntes Konzert in die Schweiz – am Freitag, 30. November 2012 in die St. Jakobshalle Basel.

Der US-Superstar hat seit seinem Debütalbum eine steile Karriere aufs Parkett gelegt

Nachdem Chris Brown seinen ersten Plattenvertrag bei Jive Records im Jahr 2004 unterschrieben hatte, begannen die Aufnahmen zu seinem selbstbetitelten Debütalbum, das im November 2005 das Licht der Welt erblickte. Aus fast 50 Songfragmenten schafften es insgesamt 14 Titel auf das erste Album, u.a. die Debütsingle «Run It!», die es bis auf den ersten Platz der Billboard Hot 100 schaffte: Somit war Brown der erste männliche Künstler seit Montell Jordan im Jahr 1995, der mit einer Debütsingle an der Spitze der US-Charts landete. Der Erfolg des Albums «Chris Brown» war erstens überwältigend, und zweitens das Fundament für eine rosige Karriere. Die vielfältigen Herausforderungen, denen sich das Multitalent seit diesem ersten Erfolgswerk zu stellen hatte, brachten ihm die Erkenntnis, dass es vor allem die Fans sind, die für einen Künstler am wichtigsten sind. Gerade weil er auch unzählige Preise und Auszeichnungen erhalten hat – u.a. wurde Chris elfmal für einen Grammy nominiert und für sein viertes Album «F.A.M.E.» auch endlich mit der begehrten Trophäe belohnt – ist er seinen loyalen Fans zu ewigem Dank verpflichtet. Für das Album «F.A.M.E.» waren es letztendlich aber nicht nur die Fans, die ihn inspirierten und seine Kreativität beflügelten. Auch andere Kunstformen hatten einen grossen Einfluss auf den Songwriter und die Entstehung des Albums. Tanz, Musik, Graffiti, Mixed Media und digitale Kunst prägten seinen Output mehr denn je auf seiner «Mission», Musik, Videos und digitale Medien zu revolutionieren. Er selbst sieht sich bei diesem komplexen und reizvollen Prozess als die Projektionsfläche. Die Fortsetzung seiner glanzvollen Arbeit fand in diesem Jahr mit der Veröffentlichung des fünften und fantastischen Werks «Fortune» statt. Am 29. Juni 2012 kam es in die Läden und begeisterte die Massen auf Anhieb. Die erste Singleauskopplung trug den Titel «Turn Up The Music» und stellte den zweithöchsten US-Charteinstieg in seiner beispiellosen Karriere dar. Brown, der in Bezug auf Livekonzerte einen exzellenten Ruf geniesst, freut sich nun, sowohl die neuen Songs als auch ältere Mega-Hits seinem Schweizer Publikum zu präsentieren.

Am Freitag, 30. November 2012 (20 Uhr) ist es endlich soweit: Dann tritt Chris Brown im Rahmen seiner aktuellen Tournee in der St. Jakobshalle in Basel auf.