828 Views |  Like

Dem Swiss Music Award einen Schritt näher

In gut einem Monat, am 3. März, werden einige Künstler das Siegeslächeln nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. Wer sich jetzt schon an seiner Dreifach-Nomination erfreuen kann, ist Remady.

Vor knapp zwei Wochen noch in Cannes an den NRJ Music Awards nominiert für „Bester Hit 2010“, steht sein Name auch bei den SMA 2011 dreimal auf der Nominiertenliste: Remady hat den Durchbruch geschafft. Doch Bligg und Adrian Stern sind ihm dicht auf den Fersen mit ihren Doppelnominationen. In der Kategorie „Best Hit National“ kommt es sogar zum Showdown aller drei Genannten.

Aber noch steht nichts fest: denn auf der Swiss Music Awards Website kann das Publikum für ihren Lieblingsact abstimmen. Und diese Stimme ist mächtig: nur die Jurymeinung wird noch dazugerechnet. Die Verkaufszahlen entfallen dieses Jahr zum ersten Mal. Abstimmen kann man bis zum 27. Februar.

Bligg ist nicht nur im Rennen um die SMA-Trophäe dabei, sondern steht auch zum ersten Mal auf der Awards-Bühne und sorgt bestimmt für brodelnde Stimmung – er ist der erste bestätigte Live-Act. Mit seinem neuen Album ist er schon seit Wochen auf den Spitzenplätzen der Schweizer Hitparade. Auf Hochkarätiges kann man sich also schon mal einstellen.

Nominees 2011

Best Album Pop Rock National
Bellamy Brothers & Gölä, The Greatest Hits Sessions
Adrian Stern, Herz
Züri West, HomeRekords

Best Album Pop Rock International
Amy Macdonald, A Curious Thing
David Guetta, One More Love
Sade Soldier, Of Love

Best Album Urban National
Bligg, Bart Aber Herzlich
Sens Unik, Generations
Seven, Unplugged

Best Album Urban International
Eminem, Recovery
Alicia Keys, The Element Of Freedom
Die Fantastischen Vier, Für dich immer noch Fanta Sie

Best Hit National
Bligg, Legändä & Heldä
Remady, No Superstar
Adrian Stern, Amerika

Best Hit International
Shakira, Waka Waka (This Time for Africa)
Yolanda Be Cool & DCup, We Speak No Americano
Stromae, Alors On Danse

Best Album Dance National
DJ Antoine, 2010
Remady, No Superstar
Sir Colin, In Da Club

Best Breaking Act National
Remady
Caroline Chevin
Aloan

Best Breaking Act International
Unheilig
Hurts
Zaz

Best Talent National
Steff la Cheffe
Alvin Zealot
Monotales