528 Views |  Like

Musikalischer Monatsrückblick

April, April! Habt ihr eure alten iPod Songs satt? Dann seid ihr hier genau richtig! Passend zum Monatsende stellen wir drei Alben vor, welche nicht bereits völlig ausgelatscht sind und somit bestimmt frischen Wind in eure iTunes Bibliothek zaubern werden. Die Alben folgender drei Künstler nehmen wir diesmal unter die Lupe: Labyrinth Ear, Cults und Claps.

 

ARTIST: Labyrinth Ear
ALBUM: Oak

Apparitions heisst die im Jahre 2012 erschienene EP des Londoner Duos Labyrinth Ear und dennoch stelle ich hier ihr Album Oak vor, welches 2010 veröffentlicht wurde. Man könnte sich nun fragen weshalb? Der Grund dafür ist simpel: Jeder ihrer Songs klingt wie perfekter Elektropop, doch das Lied Snow White auf dem Album Oak bietet dazu noch ein fabelhaftes Musikvideo. Back to the roots – back to Walt Disney! Snow White wird nämlich visuell begleitet von altem Disney Zeichentrickmaterial. Um nichts zu verpassen: Zieht euch unbedingt auch das neu erschienene Album Apparitions rein!


Ähnliche Künstler: Azari & III, The Knife, Fever Ray

ARTIST: Cults
ALBUM: Cults

Zarter Poprock direkt aus dem Herzen New Yorks! Die Band Cults verzaubert mit unglaublich tollen Lyrics, welche begleitet von zuckersüßem Gitarrengezupfe und angenehmen Drums die perfekten Songs verkörpern. Oh My God, Never Saw The Point und Abducted – so heißen drei Titel, die man unbedingt kennen sollte. Wenn man Songs wie Rill Rill von Sleigh Bells mag, wird man das Album von Cults vergöttern! Fabelhafte Musik – bitte mehr davon!


Ähnliche Künstler: Sleigh Bells, Beach House, Cocteau Twins

ARTIST: Claps
ALBUM: Wreck

Wer auf Depeche Mode steht, wird Claps mit dem grossen Löffel auffressen! Melodiöse Synthieklänge, eine dunkle Stimme und ein derber Bass machen nämlich die Musik des Trios aus. Auf ihrem Album Wreck bekommen wir aufs wesentlichste reduzierten Synthpop geliefert, welcher auch beim mehrmaligen Hören nicht verleidet. Ihr im Jahre 2011 erschienenes Album bietet uns neun Songs, die es in sich haben! Wer jedoch mehr als nur ein Album braucht, um sich von einer Band zu überzeugen, sollte sich unbedingt auch die beiden Vorgängeralben No Party und New Science anhören.

 

Ähnliche Künstler: Client, Depeche Mode, Pet Shop Boys

 

[box_dark]Top 5 Werbesongs

  1. Totally Enormous Extinct Dinosaurs – Garden (Nokia)
  2. Yuksek – Tonight (Peugeot)
  3. Alex Clare – Too Close (Microsoft)
  4. Nova International – Me And My Piano (Coop)
  5. The Wombats – Techno Fan (Easyjet)[/box_dark]


[box_dark]Upcoming Events

  • Tensnake, Freitag 4.5.2012, Hive Zürich
  • Frittenbude, Freitag 4.5.2012, Abart Zürich
  • Trentemoller, Samstag 5.5.2012, Das Schiff Basel
  • Death Cab For Cutie, Dienstag 5.6.2012, Komplex 457 Zürich
  • Sébastien Tellier, Mittwoch 6.6.2012, Hinterhof Basel[/box_dark]


[box_dark]Neuerscheinungen im Mai

  • Ladyhawke – Anxiety
  • The Temper Trap – The Temper Trap
  • Santigold – Master Of My Make Believe
  • Frittenbude – Delfinarium[/box_dark]