741 Views |  Like

Oasis – Remastered Version

20 Jahre nach ihrem Debutalbum, legen Oasis ihre ersten drei Alben DEFINITELY MAYBE, (WHAT’S THE STORY) MORNING GLORY und BE HERE NOW neu auf und fügen dem Material seltene und unveröffentlichte Aufnahmen hinzu. Die erste „Remastered Version“ erscheint am 16.05.2014 über Ignition / Phonag Records.

 

Die Statistik spricht hier Bände: Nach Release im August 1994 verkaufte sich Definitely Maybe in England in der ersten Woche rekordbrechende 86‘000 Mal und war seinerzeit das meistverkaufte Debütalbum, erhielt dann siebenfach Platin (über zwei Millionen verkaufte Alben) und wurde weltweit über fünf Millionen Mal verkauft. In ihrer Karriere verkauften Oasis weltweit über 70 Millionen Alben, hatten 22 aufeinanderfolgende Top 10 Platzierungen in den UK Single Charts und sieben Nummer 1 Alben. Aber noch viel bedeutender: Sie haben dazu beigetragen, eine ganze Generation zu definieren.

a98dd4caBig Brother Recordings legt nun die Albumklassiker der Band in chronologischer Reihenfolge neu auf. Jedes Album wurde neu gemastert und wird von exklusivem Bonusmaterial begleitet. „Definitely Maybe“ ist das erste Album der „Chasing The Sun“-Reihe und wird am 16.05.14 wiederveröffentlicht. („What’s The Story) Morning Glory“ und „Be Here Now“ folgen im Laufe des Jahres.  Desweiteren wird es auf oasisinet.com für kurze Zeit eine Neuauflage der legendären Demokassette von 1993 geben, die die Band selbst verteilte, bevor sie ihren ersten Vertrag unterschrieb. Ein unglaublich seltenes Rock-Artefakt, von dem damals nur acht Exemplare produziert wurden. Der Produzent von „Definitely Maybe“, Mark Coyle, hat für diese Veröffentlichung neue Sleeve Notes geschrieben.

Definitely Maybe (Remastered) erscheint mit einigen Highlights / Bonusmaterials:

–    Bislang ungehörte, akustische Live-Versionen von „Live Forever“ und „Shakermaker“ von einem Instore Gig in Paris aus der Zeit, als „Definitely Maybe“ veröffentlicht wurde
–    „Half The World Away“ (Live, Tokyo Hotel Room): Eine frühe, intime Version des Oasis Klassikers, aufgenommen von Mark Coyle in Noel Gallagher’s Hotelzimmer in Tokyo 1994
–    „Sad Song“ (Live at Manchester Academy): Eine bislang ungehörte Aufnahme
–    „Whatever“ (Strings): Aufgenommen auf einem tragbaren Kassettenrekorder im Maison Rouge Studio von Mark Coyle