1142 Views |  Like

Status Quo – Etwas älter aber niemals leiser!

Dave_Coulson_2013Status Quo war wohl eine der ersten Bands, deren Name und Emblem weltweit liebevoll auf Schuletuis, Jeansjacken oder «Töfflis» gekritzelt wurden. In England eine der erfolgreichsten Bands, brauchte es seine Zeit, bis sie auch auf dem Kontinent und dem Rest der Welt gehört wurden. Nach zahlreichen Wechseln im Lineup kam es dann zum perfekten Match mit Francis Rossi und Rick Parfitt.
Der Quo Virus fing an, um sich zu greifen und infizierte Jung und Alt. Mit wenigen Riffs und Akkorden, aber eingängigen Melodien, stemmten sie sich den bombastischen Mammutklangwolken der damals dominierenden Musikszene entgegen. Der Boogie-Rock war geboren, vorgetragen von den Herren Rossi und Parfitt mit ihrem eigenen verschmitzten britischen Humor. Sie beschenkten uns mit Knallern wie «Caroline», «Down Down», «Roll Over Lay Down» oder «Whatever You Want» Mit der Coverversion von John Fogerty‘s Song (Credence Clearwater Revival) wurde dann klar, dass es kein Entrinnen mehr gab: «Rocking All Over The World».
Status Quo zu beschreiben macht keinen Sinn, man muss es erlebt haben. Kein grosses Brimborium,Pyro oder Schnickschnack, Stecker in den Verstärker rein und ab geht die Post. Hit folgt auf Hit, Status Quo bringen jede Halle mit den ersten Tönen zum Beben, Luftgitarren und Massen-Mähnenschütteln inklusive!
Die sympathischen Gentlemen-Rocker bitten zur «Margherita Time» (and i like it, i like it, i like it, i like it, i like it!) KULT!
Am 12. September 2015 im Hallenstadion Zürich