889 Views |  Like

Bayrisch mit Balkonettbluse und Bikerjeans

25.05.2013: Es war der Tag der Bayern. Im ehrwürdigen Wembleystadion trafen zwei Boliden-Mannschaften aufeinander und irgendwie war schon vorher klar, die Bayern werden es wohl machen. Bayern ist aber nicht erst seit gestern wieder angesagt. Bajuwarischer Stil ist seit etlichen Jahrzehnten en vogue. Scharfe Dirndlblusen mit Balkonettausschnitt, freche Karomuster und edle Strickvarianten ließen sich bis heute nicht aus der Mode verdrängen. Und das nicht nur zur Wiesn Zeit. 

 

 

NL_1Mit dem Dirndl von Angermaier aus Jeansstoff mit Sternenprint, wird sie schnell zum Hingucker. Die pinke Lederhose für Damen (Angermaier) mit
ausgebleichter Waschung ist auch mal etwas Anderes. Traditionelle Trachten werden neu interpretiert. Dabei wird der Schnitt zwar beibehalten, in Sachen Material, Farbe, Print und Details jedoch experimentiert. Eine Strickjacke in weinrot (Adelheid-die Werkstatt des wahren Glücks) zu dem auch eine weiße Trachtenbluse (Angermaier) gehört, gibt dem Outfit den letzten Schliff.

Accessoires dürfen heute zur Tracht auf keinen Fall fehlen. So ist der Hut von Angermaier ein wahres Kunstwerk. Das Besondere hier, sie sind Second Hand, denn die Hüte werden auf dem Flohmarkt gekauft, aufgearbeitet und mit hochwertigen Details versehen. Die heutigen Ballerinas sind viel eleganter als Haferlschuhe und passen sich farblich nicht nur gut zur Lederhose, sondern auch zu den Accessoires und weiteren, modernen Details. Die kleinen „Herzarl“ an der Schleife geben zuletzt auch noch einen verspielten Look.

Die Kette (Angermaier) mit Edelweiß-Anhängern zaubert ein wenig Alm-Atmosphäre an den Hals. Modern aber authentisch. Die Clutch von Becksöndergaard ist der ideale Begleiter, handlich und aus Aalleder mit wunderschönem Glanz.

Die Männer tragen auch dieses Jahr natürlich wieder Lederhosen mit Hosenträgern und dezentem Muster (Angermaier). Die Kombination mit groben Wollsocken und einer Trachtenweste aus Seide (beides Angermaier) verleiht dem Outfit eine traditionelle und edle Note. Halt echt Bayrisch. Für einen zusätzlichen Akzent sorgt der Gürtel in den Farben Bayerns von den Drei Gürteltieren.Die Gürtel werden in München in der Manufaktur Drei Raben von körperlich und geistig beeinträchtigten Menschen sowie Langzeitarbeitslosen gefertigt.

Wer keine Tracht im Schrank hat, kann sich trotzdem wiesntauglich und bayernfreundlich kleiden. Die Männer schlüpfen einfach in ein kariertes Hemd NL_2(Mustang) und Boots (Airstep) und los gehts. Als Accessoire passt ein breiter etwas rustikalerer Ledergürtel am Besten (Bogner Jeans). Eine gute alternative ist auch die Jeans Fashion und Herrlicher, ebenfalls in Bayern ansässig.

Beim Outfit der Frauen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ein grober Strickpulli (Bogner Jeans) ist eine tolle Alternative zum karierten Hemd und lässt sich toll mit der Bikerjeans (Liebeskind Berlin) kombinieren. Die roten Wildleder-High Heels von Rosa Rot setzen Farbakzente und passen aufgrund des Lochmusters und der Tassel am Schaft super zum Hüttenstyle. Wer es etwas derber mag, der wählt die cognacfarbenen Wedges mit farblich abgesetzten Nähten und Schnürung (Fly London). Aufgewertet wird dieser Look durch Accessoires wie die auffällige Brille von Andy Wolf mit den großen Gläsern oder dem Dreieckstuch mit kleinen Ornamenten von Mustang. Durch tollen Statement-Schmuck wie die Kette mit goldenen Blumen von Stella & Dot oder das Holzarmband mit Alm-Motiven (Escapulario) steht man den Tracht-Trägern in Nichts nach.