1103 Views |  Like

Der zarte Stoff aus dem „Dessousträume“ sind

Lorretta Moor_blackpaper 04

Loretta Moor weiss genau was Ihre verwöhnte und geliebte Stammkundschaft mag. Die sympathische GeschäftsInhaberin kennt die Wünsche und Vorlieben Ihrer Kundschaft  bestens und behandelt jeden noch so delikaten Wunsch äusserst diskret. Die exquisite Auswahl in der charmanten Boutique unweit der Zürcher Bahnofstrasse, ist wahrlich ein Traum für schöne und qualitativ sehr hochstehende Dessousträume.

Frau Moor, wie kamen Sie überhaupt auf die Idee ein Dessousgeschäft zu eröffnen?

Mein Beruf den ich sehr liebe, ist für mich etwas sehr zartes und feines, genau so wie der weibliche Körper. Insbesondere der weibliche Körper ist für mich etwas vom perfektesten was es gibt. Als ich eine junge Frau war, wurde ich vom lieben Gott gerade was die Oberweite anging, nicht so sehr gesegnet. Mein ganzes Umfeld hatte mehr Oberweite als ich und ich dachte dann immer, da Oben hat mich wohl jemand einfach vergessen (…schmunzelt…). Und trotz oder gerade wegen dieser Tatsache hat mich die Unterwäsche immer absolut fasziniert. Seit bald 20 Jahren bin ich nun glückliche Besitzerin dieser Boutique hier an der schönen Fraumünsterstrasse – davor hatte ich meine Boutique viele Jahre im schönen Seefeld.

Seit vielen Jahren habe ich mittlerweile eine wirklich ganz tolle und sehr liebenswerte Stammkundschaft  und das macht mich sehr glücklich und stolz. Eine glückliche und zufriedene Stammkundschaft ist wie ein persönlicher Blumenstrauss für mich. Sie vertrauen mir beinahe blind und das schätze ich sehr – und nehme es nicht als Selbstverständlichkeit an. Diese Tatsache ehrt mich.

Erzählen Sie uns etwas zu den aktuellen Dessous-Trends – was trägt Frau in dieser Saison darunter?

Im Moment liegt wieder die Transparenz und viele zarte Spitzen im Trend. Bei den Farben ist es Rot, Schwarz und die Abstufungen bis in die edle Farbe Grau. Florale Muster eher weniger, es darf aber durchaus auch bunt sein. Aber abgesehen von Trends, ist mir die Western union online hochstehende Qualität am allerwichtigsten und dass unsere Artikel ausschliesslich aus dem europäischen Raum stammen.  Zudem höre ich immer genau hin, was meine Kunde gerne mögen und was ihre Wünsche sind und dementsprechend Kaufe ich dann auch ein.  Ein weiteres wichtiges Kriterium ist für mich die Schnittechnik und wie gesagt, ein absolutes „muss“ ist die hochstehende Qualität.

Besondere Stoffe bedürfen auch einer besonderen Aufmerksamkeit. Haben Sie unseren Leserinnen einen Pflegetipp für die edlen Dessous?

Bei jedem Kauf beraten wir unsere Kunden betreffend der richtigen Pflege, dass ist bei uns eine Selbstverständlichkeit und so bleibt die edle Wäsche lange schön und die Trägerin hat auch länger Freude daran.

Viele Juweliere beklagen sich, dass immer weniger Männer Schmuckstücke für ihre Liebste aussuchen und dann auch kaufen. Wie oft kommen Männer in Ihr Dessousgeschäft, um ein Gesckenk für Ihre Liebste auszusuchen?

Ich denke es hat sich gerade im  eingenständigen Kaufverhalten des weiblichen Geschlechts ein stakter Wandel getan und ich persönlich, begrüsse diese Entwicklung sehr. Die heutigen Frauen sagen viel schneller was sie wollen und was sie eben nicht wollen. Es sind Grenzen aufgebrochen worden, die früher eher etwas im Versteckten gehalten wurden. Insbesondere aber im Monat Dezember haben wir vorwiegend Männer in unserem Geschäft –  dies gilt auch zu Ostern und sonstigen Feiertagen. Sie möchten etwas sehr Spezielles für Ihre Partnerin oder Frau kaufen. Die Männer sind ja meistens bestens über die Grösse und über den Geschmack im Bilde und für die letzten, kleinen Unsicherheiten sind wir ja Vorort und beraten die männliche Kundschaft sehr gerne und vor allem auch stets sehr diskret.

Ein Mann kommt in Ihr Geschäft und will ein Geschenk für seine Liebste aussuchen. Ist die Auswahl eines Mannes sehr konträr oder anders als wenn die Dame sich ihre Wäsche selbst aussucht?

Für den Mann ist seine Frau, seine Partnerin oder seine Geliebte zu dem Zeitpunkt wo er sich entschliesst ein Dessous zu kaufen – zu diesem Zeitpunkt ist sie das Grösste für ihn. Der Mann kauft so ein, wie er die Frau in diesem Moment und genau in diesem Dessous, vor sich sieht. Dann kauft er dieses Dessous. Die Partnerin ist in diesem Moment eine Königin und das sollte eine Frau niemals vergessen. Das männliche Geschlecht gibt sich in dem Moment so viel mehr Mühe, weil er betritt ein Damengeschäft und benötigt dazu eine viel grössere Überwindung. Für uns Frauen ist das Betreten einer Herrenboutique nicht dasselbe, für uns ist das viel einfacher. Die Frauen sollten deshalb gerade so ein Geschenk schätzen.

Rote Unterwäsche zu Silvester? Mythos, Einbildung oder ganz klar ein Muss für jede Frau?

Ich finde die Farbe Rot bringt wirklich Glück. Das Wichtigste daran ist, FRAU sollte es geschenkt bekommen. Ist das nicht der Fall, so kauft die Dame die rote Wäsche selbst. Rote Unterwäsche verleiht der Trägerin auch Kraft und Stärke.  Bist jetzt hat es mir immer Glück gebracht. Rot ist absolut eine Glücksfarbe und durchaus 365 Tage im Jahr aktuell. Rot ist eine magische und anziehende Farbe.

Loretta Moor

Fraumünsterstrasse 9

8001 Zürich

Tel. 044 262 66 72