701 Views |  Like

Es funkelt wieder!

Seit 20 Jahren ist der Christkindlimarkt im Zürcher Hauptbahnhof Anziehungspunkt für mehr als eine Million Besucher. Sanft glitzernd und unübersehbar ist der 14m hohe und mit mehr als 7‘000 Swarovski Ornamenten geschmückte Swarovski Weihnachtsbaum in der Bahnhofshalle. Dieses Jahr steht der Baum unter dem Motto ‚Moments to Give‘ und verzaubert vom 21. November bis 24. Dezember 2013 mit einer faszinierenden funkelnden Produktwelt.

© Vesna Gajic
Sie suchen das perfekte Geschenk für ihre Liebsten? Ein edel verarbeitetes und funkelndes Schmuckstück von Swarovski zaubert ein Lächeln in jedes Gesicht und gewinnt jedes Herz“, erzählt Patrik Steiger, Managing Director Consumer Goods Business von Swarovski Schweiz AG, strahlend.Mit seinem einmaligen Weihnachtsbaum bereichert Swarovski alljährlich die Adventszeit und kreiert eine festliche Stimmung voller Magie und Vorfreude. Bereits seit 16 Jahren ist der Swarovski Weihnachtsbaum in Zürich Sinnbild für den Christkindlimarkt und zieht über eine Million Besucher an, und ist damit nicht mehr wegzudenken.

„Ein Team von Swarovski Schweiz hat den Weihnachtsbaum mit seinen 7‘000 Swarovski Ornamenten und die zwei dazugehörigen Weihnachtshütten geschmückt. Wir bieten Luxus für jeden Geschmack – das ist ein Teil des Erfolgsgeheimnisses von Swarovski“, erläutert Patrik Steiger.

Die zauberhafte, jährlich wechselnde Dekoration unter dem Weihnachtsbaum steht im Jahr 2014 unter dem Motto ‚Moments to Give‘. Die Schönheit der neuen Kollektion wird von der strahlenden Miranda Kerr – dem neuen Gesicht von Swarovski – perfekt in Szene gesetzt. Miranda trägt auf den vom britischen Fotografen Nick Knight gemachten Bildern eine funkelnde Auswahl der beliebtesten Swarovski Kreationen, welche für jede Tages- und Abendgarderobe passen. So wird die natürliche Schönheit des Topmodels perfekt zur Geltung gebracht.Für alle Besucher, welche die neuesten Trends gleich mitnehmen möchten, freuen sich die Swarovski Mitarbeiter in der Weihnachtshütte am Zürcher Weihnachtsmarkt, sowie in allen anderen Swarovski Boutiquen, ihnen bei der Auswahl behilflich zu sein.

 

Im Jahr 1895 siedelt sich der böhmische visionäre Unternehmer Daniel Swarovski im Tiroler Dorf Wattens an. Dort gründet er ein Unternehmen zur Verarbeitung von Kristall. Seine neue, mechanische Methode zum Schleifen von Kristall-Schmucksteinen revolutioniert die Modeindustrie. Swarovski wird zum weltweit führenden Hersteller von präzise geschliffenen Kristallen. Heute kommen die Kristallsteine in der Fashion- und Schmuckindustrie ebenso zum Einsatz wie in der Lichtplanung, der Architektur und in der Innenraumgestaltung. Das in mehr als 120 Ländern tätige Unternehmen Swarovski wird von Familienmitgliedern der fünften Generation geführt. Im Jahr 2011 erzielte Swarovski mit rund 26‘100 Beschäftigten einen Umsatz von 2,22 Milliarden Euro. Swarovski produziert und verkauft Kristallkomponenten für die Bereiche Mode, Design, Architektur und Lichtplanung und kreiert Fertigprodukte mit höchstem Designanspruch. Swarovski Kristall gilt als unverzichtbares Basismaterial für Kreationen internationaler Designer. Seit dem Jahr 1965 beliefert das Unternehmen die Schmuckindustrie mit präzise geschliffenen echten und künstlichen Edelsteinen. Die Swarovski Accessoire-, Schmuck- und Home-Decor-Kollektionen, die das Unternehmen in seiner ganzen kreativen Vielfalt repräsentieren, werden in mehr als 2‘200 Boutiquen in den wichtigen Metropolen der Welt vertrieben. Die Swarovski Crystal Society zählt gegenwärtig rund 300‘000 begeisterte Sammler der beliebten Kristallfiguren zu ihren Mitgliedern, und die Swarovski Kristallwelten in Wattens haben seit ihrer Eröffnung im Jahr 1995 bereits mehr als zehn Millionen Besucher verzaubert. In den Wunderkammern der Kristallwelten zelebriert Swarovski den Mythos Kristall und inszeniert eine gleichermassen faszinierende wie funkelnde Traumwelt, die sich in wenigen Jahren zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Österreichs entwickelt hat.