2701 Views |  Like

Funkelnde Swarovski Kristalle in Zürich

swarovski_flagshipstore_3Letzten Donnerstag eröffnete der neue Swarovski Store in Zürich an der Bahnhofstrasse nach einer sechswöchigen Umbauphase wieder seine Türen. Auf über 140qm präsentiert Swarovski im neuen Architekturkonzept ‚Crystal Forest‘ die faszinierende Kraft von Kristall. Mit aussergewöhnlichen Details wie dem Crystal Art Piece und der Crystal Cascade ist der Store Blickfang und Schmuckstück zugleich an der Bahnhofstrasse.

Erfrischend neuer Look für Swarovski Stores
Seit zehn Jahren ist Swarovski mit seiner unübersehbaren Retail-Architektur in mehr als 1’700 Boutiquen und Partnerboutiquen in allen Mode-Metropolen der Welt erfolgreich. Nun setzt das Unternehmen seine Evolution zur „Modern Lux“ Marke fort: Das Ziel, einzigartig und dennoch nicht exklusiv zu sein, wird durch einen frischen, neuen Rahmen für die Schmuck-Kollektionen, Mode-Accessoires und Interieur-Objekte erreicht.

Robert Buchbauer, Mitglied der Familie Swarovski und der Geschäftsführung, erklärt: „Swarovski ist stets bestrebt, seinen Kunden die funkelnde Welt des Kristalls in einem Umfeld darzustellen, das alle Erwartungen übertrifft.“

„Crystal Forest“ heisst das moderne trendige Design der neuen Retail-Architektur. Die Inspiration und das Konzept lieferte der berühmte Designer Tokujin Yoshioka. Hinter der Bezeichnung „Crystal Forest“ steckt die Idee der grenzenlosen Möglichkeit Kristall zum Leuchten zu bringen und gleichzeitig die Naturverbundenheit des Unternehmens hervorzuheben. Die neue Architektur ist eine Erfahrung für alle Sinne. An diesem magischen Ort erleben die Besucher verführerische Brillanz und unendliche Tiefen des Kristalls.

Spezielle kristalline Elemente machen den Swarovski Store an der Bahnhofstrasse zum Blickfang
Das beeindruckende „Crystal Art Piece“ in Form einer Welle, welches sich quer durch den Store erstreckt, ist ein prunkvolles Meisterwerk und demonstriert Swarovski’s Kristallkunst auf eindrückliche Weise. Das Art Piece besteht aus mehr als 270 Strängen und über 7’300 Kristallen.

Ein weiteres Highlight ist der opulente Luster „Crystal Cascade“. Er wurde vom bekannten belgischen Architekten Vincent Van Duysen kreiert und ergiesst sich wie ein Wasserfall von der Decke bis zum Boden des Eckfensters.

Ein ganz besonderes Highlight findet man im hinteren Teil des neuen Stores: eine Kristalltreppe aus mehr als 700 Swarovski Kristallen, die in den höher gelegenen Teil der Boutique führt und den Übergang zum Hotel Schweizer Hof markiert.