420 Views |  Like

Jacken die atmen

Nachdem wir von schwitzenden Füssen in Gummisohlen-Schuhen erlöst wurden, präsentiert GEOX nun atmungsaktive Jacken. Eine perforierte Schicht an den Schultern sorgt dafür, dass die erzeugte Körperwärme und Feuchtigkeit nach oben ausweichen kann. 

Besonders bei Stress und intensive Bewegungen wird die Körpertemperatur erhöht und vom Organismus als Schweiss abgesondert. Kann dieser nicht austreten, kondensiert er innerhalb der Kleidung und verursacht Unbehagen und schadet der Gesundheit. Aus diesem Grund hat GEOX eine Membrane entwickelt, die es ermöglicht, den Schweiss nach aussen zu führen, Wasser von aussen aber nicht eindringen kann. Die Jacken sind grösstenteils Wasser abweisend.

Das GEOX Patent steigert die Atmungsaktivität bis zu 40%. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Kleidungsstück bleibt trocken und die Feuchtigkeit wird beachtlich verringert. Das Risiko von Erkältungen wegen zu starkem Schwitzen und kalter Luft wird somit vermieden, zusammen mit der Bildung von Schweissgeruch.

GEOX wurde von Mario Moretti Polegato im Jahre 1995 gegründet. Auf diese Idee kam er bei einer Wanderung als ihm die Füsse schmerzten weil sie schwitzten und in den eingeschlossenen Wanderschuhen nicht atmen konnten. Kurzerhand nahm er sein Sackmesser und bohrte Löcher in die Sohle. Da die Füsse aber trotzdem feucht blieben, weil das Wasser eindringen konnte, begann Herr Polegato mit Wissenschaftler zu forschen und erfand die Schuhmembrane. Da aber keine Schuhfirma sein Patent kaufen wollte, eröffnete er kurzerhand selber ein Schuhgeschäft und betreibt mittlerweile ca. 1000 Filialen auf der ganzen Welt. Im Schuhsektor gehört GEOX zur Nummer 1 in Italien und zur Nummer 2 weltweit.