3290 Views |  Like

„Let’s run wild“ Barfuss-Feeling für wilde Kids

Bildschirmfoto 2015-08-25 um 15.56.15Das Label und Startup Wildling Shoes hat sich Kinderfüßen verschrieben und entwickelt Schuhe, die es kleinen und großen Entdeckern ermöglichen, die Welt mit dem natürlichen Gefühl der Barfüßigkeit zu erobern. Um jeden Kinderschritt zu einer intensiven Sinneserfahrung werden zu lassen, sind die Wildlinge der kindlichen Fußanatomie nachempfunden. Die Schuhe sind so konzipiert, dass sie sich jedem Kinderfuß individuell anpassen. Dabei setzt das junge Label auf robuste Naturstoffe und beachtet die Einhaltung fairer Arbeitsbedingungen sowie Umweltstandards.

Hinter Wilding Shoes stecken Anna Yona (37) und ihr Mann Ran (38). Geboren in Israel, sind die drei Kinder der beiden Startupper in den ersten Jahren barfuß aufgewachsen. Mit dem Umzug nach Deutschland stellte sich spätestens im Winter vergebens die Frage nach geeigneten Kinderschuhen, welche dem natürlichen Laufstil entsprechen und Bewegung sowie Wachstum der kleinen Füße nicht einschränken. Die Zeit für Schuhe, mit denen Kinder immer und überall gefühlt barfuß laufen können, war reif und die Idee von Wildling Shoes geboren.

Bildschirmfoto 2015-08-25 um 15.56.43

Nach einer fast zweijährigen intensiven Produktentwicklung, gemeinsam mit Leistenbauern, Schuhdesignern und Modelleuren, steht das Label nun kurz vor seinem offiziellen Markteintritt. Wildling Shoes startet, dank einer schon jetzt erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne, am 16. September 2015 die erste Produktion. Nur 30 Stunden nach Beginn der Kampagne auf Kickstarter.com war das Finanzierungsziel von 15.000 Euro erreicht. Die innovative Idee zog ihre Kreise im Netz und nach einer Woche wurde das Ziel mehr als verdoppelt. Ab Dezember 2015 beginnt der reguläre Verkauf im eigenen Online-Shop sowie in ausgewählten Fachgeschäften – und damit der Kindertraum vom Barfußlaufen trotz Schuhwerk.

Bildschirmfoto 2015-08-25 um 15.56.31

Die nur drei Millimeter dünne und flexible Schuhsohle, inspiriert von japanischen Jika-Tabi-Boots, ist äußerst flexibel und macht jede Bewegung möglich. Erhältlich sind die beiden Schuhmodelle „Frühling“ und „Winter“ in den Farben Steingrau und Tannenblau. Beim Innenfutter setzt das Label auf grünes Fischgrätmuster und bietet Schnürsenkel in Gelb oder Grau/Blau. Alle Schuhe des Labels werden unter der Einhaltung von fairen Arbeitsbedingungen und Umweltstandards gefertigt. So setzt das Startup bei seinem abriebstarken und robusten Obermaterial aus Baumwolle auf einen deutschen Traditionsbetrieb und bezieht das Innenfutter aus Bio-Baumwolle aus einer Fabrik in Portugal, die zur Organic Trade Association gehört.