418 Views |  Like

Paul Smith Männer Kollektion 2014

Das Label Paul Smith kann klassische Mode gestalten, berühmt und berüchtigt ist es aber für seine avantgardistische und extravagante Designs. Diese spiegeln sich auch gern in der Farbe Rosa und Apricot wieder. Gern trägt man bei Paul Smith auch Schmuck. Die Motive findet man dann auch in den Prints vor. Dieses Jahr besonders im Vordergrund „Noten“, „Flamingos“, „Kamele“ und „Palmen“.

 

Ich packe meinen Koffer, und nehme „Noten“, „Flamingos“, „Kamele“ und „Palmen“ mit. Ziemlich viel für Reisegepäck, nicht aber, wenn der Inhalt aus dem Hause Paul Smith kommt. Da ist alles möglich. Dieses Jahr ist der Trend wieder sehr südlich. Paul Smith nimmt den Süden quasi ins Bild und packt ihn in den Kleiderschrank unserer Männerwelt. Die Flamingos waren auch bereits 2013 markant vertreten. Und nun haben sie noch Gesellschaft bekommen.

Diese Mode ist sehr avantgardistisch und extravagant. Nichts für Herren, die eher logodezent durch das Leben gehen. Eher für die besondere Sorte von Mann, die stylisch „hier!“ schreit. 2014 sind die Schnitte auch betont „Slim“. Sicher nichts für Herren mit Bauchansatz oder generell mit größeren Kleidergrößen. Jedoch gibt es auch Kollektionsteile mit „Wide“-Schnittform. Man muss diesen Stil wirklich mögen. Wobei es auch dezente Kollektionsteile gibt, es aber nicht die Mode-Philosophie von Paul Smith ist, dezent durch das Leben zu schreiten. Ganz gleich, wie es der Meister kombiniert hätte, am Ende muss sich jeder selbst anziehen. Vielleicht versucht man es aber auch erst mit einer der Schmuckketten und schaut weiter.