878 Views |  Like

Der Pitztaler – Tirols höchster Gletscher

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 06.27.54In den letzten Wochen testete Blackpaper, für die angesagte Freeride-Szene, die 5 Tiroler Gletscher. Heute ist der VIERTE Gletscher an der Reihe – der Pitztaler. Tirols höchster Gletscher! Here we go!!!

Der Pitztaler Gletscher ist Tirols höchster Gletscher. Mit der neuen Wildspitzbahn schweben wir bis auf 3440 Meter in nur 6 Minuten! Neben 68 Kilometer „top-präparierten“ Abfahrten, gibt es für 41 Kilometer Variantenabfahrten, die jedes Freerider Herzerl höher schlagen lässt. Nicht umsonst trafen sich heuer, schon zum 4. Mal die Weltelite der Freerider-Szene beim legendären „Pitztal – Wild Face- Race“. Das mittlerweile sehr beliebte Rennen beginnt auf dem Mittagskogel 3162 m und endet am Parkplatz der Rifflseebahn in Mandarfen.

Den Pitztaler Gletscher & Rifflsee erreichen wir von der A12 Abfahrt Imst/Pitztal, in Richtung St Leonhard nach Mandarfen. Ab der Autobahnabfahrt bis zum Parkplatz an der Talstation Rifflseebahn auf 1640 m  – Dauer: ca. 40 min Fahrzeit.

Dies ist unser Ausgangspunkt für den Freeridetest-Tag No 4!!!

Mit der Rifflseebahn fährt man hoch zur Sunna Alm auf 2300 m. Von dort hat der Freerider die ersten Möglichkeiten der Routenabfahrt 8 Hirschtal zu folgen, welche auch als Qualifikationsstrecke für das Wild Face Rennen, am Tag vor dem Rennen, dient. Wir fahren aber weiter zum Grubenkopf. Die Bahn bringt uns auf 2800 m Höhe, von der Bergstation steigen wir nur wenige Meter hinauf. Von hier aus bieten sich unendliche Runs bis hinunter ins Grubenkar. Je nach Level und Können kann der Freerider zwischen diversen Schweregraden seine Linie wählen. Unten angekommen, fahren wir zur Talstation Mittelberg auf 1740 m, von dort bringt uns der Gletscherexpress eine  Schrägstollenbahn bis auf 2840 m direkt auf den Pitztaler Gletscher. Die neue Wildspitzbahn transportiert uns sehr komfortabel in nur knapp 6 Minuten auf den höchsten Punkt – Hinterer Brunnenkogel auf 3440 m!

Auf schwindelerregender Höhe befindet sich auch Tirols höchstes Café. Der atemberaubende Ausblick auf der Aussichtsplattform mit Sicht auf die Wildspitze (mit 3774 Meter der höchste Berg der Öztaler Alpen und zugleich der zweithöchste Berg Oesterreichs – nach dem Grossklockner ) ist wahrlich ein Traum!! Einige Tourengeher nutzen die Wildspitzbahn als Einstieg für eine Begehung der Wildspitze (ein paar hundert Meter unterhalb in den Taschachferner).  Achtung: Eine Alpine-Ausrüstung ist unbedingt nötig. Wir empfehlen einen ortskundigen Guide  – Gletschergebiet mit Gletscherspalten!

Bildschirmfoto 2014-03-24 um 07.09.04

 

 

 

 

 

 

 

 

(Photo: Unser Bergführer Schmatz ein Urgestein aus dem Pitztal)

http://www.bergfuehrerbuero-pitztal.at

Bildschirmfoto 2014-03-24 um 07.12.01

Highlights im Überblick                    

– „Vom Hinterer Brunnenkogel dem höchsten Punkt 3440 m über das Taschachtal nach Mandarfen ein  herrlicher 1800 Höhemeter Run“

Vom Hinterer Brunnenkogel starten wir gleich unterhalb der Bergstation und fahren im steilen Gelände in Richtung Mittelstation der Mittelbergbahn. Von dort fahren wir hoch zur Bergstation. Nach ein paar Metern auf der Piste, queren wir rechts hinaus um dann an den Einstieg zur Variante – Taschachtal zu gelangen.  Die Tour ist eine einfache Gletscher-Tour-Safari, die nach 12 km und 1500 hm zurück nach Mandarfen führt. Wichtig: Die Route führt über das Gletschergebiet, anseilen ist deshalb Pflicht ! Die Tour führt uns an eindrücklichen Gletscherlandschaften und Gletscherspalten vorbei. Unterhalb des Taschachhaus geht es dann mit anfangs eher flacherem Gelände etwas steiler weiter – in Richtung Mandarfen.

 

Bildschirmfoto 2014-03-24 um 18.20.19Weisswurst-Frühstück im höchsten Café Tirols auf 3440 m !!

Nach etlichen Rides zieht es uns zum  kleinen Lunch ins 3440 m höchstes Café  Österreichs. Neben gutbürgerlicher Küche und einem leckeren Kaffee erwartet uns auch eine Überraschung: Weisswurst mit einer Brezn inklusive einem obligaten Weissbier. Wie man in Bayern so schön sagt ein „Weisswurstfrühstück“  – na dann Prost!

Anfahrt

Fahrtdauer ab Zürich – ca. 3,45

  • über Arlberg – Arlbergtunnel – Inntalautobahn bis Autobahnausfahrt Imst-Pitztal

 

Sicherheit:

Persönliche Sicherheitsausrüstung  LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, ABS Rucksack.

Lawinenbericht

http://lawine.tirol.gv.at/

 Adresse /Links zu Guides 

http://www.bergfuehrerbuero-pitztal.at

Spezielles:

Höchstes Café Österreichs – auf  3440 m

Eishöhle zur Besichtigung

Gletscherexpress Schrägstollenbahn

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 06.36.14

 

 

 

 

 

 

 

Möglichkeiten für Freerider:

In beiden Skigebieten Pitztaler Geltscher sowie auch Rifflsee gibt es tolle Freeride Runs ”

Ideal für Anfänger und Fortgeschrittene

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 06.37.50

Ausrüstung und Verleih    

Skiverleih an der Bergstation Testcenter Intersport Huter Gletcherexpress sowie in Mandarfen.

www.sport-huter.at

Alternative Sportmöglichkeiten: Familien Skigebiet , Skikurse, Snowboarden, Snowpark  Pitztaler Gletscher, Freestyle-Paradies auf 3 Areas…

 

Übernachtungsmöglichkeiten etc. 

Im Gebiet gibt es viele Hotels und Pensionen. Wir haben uns für eine Übernachtung im Hotel Rifflsee in St.Leonhard im Pitztal  entschieden.

Genaue Leistungen und Preise können Sie im Hotel anfragen.

Hotel Rifflsee Mandarfen 52 A-6481 St. Leonhard im Pitztal

E-Mail:

www.rifflsee.at

Tickets /Preise 

http:/www.pitztal.com

Die Tickets,Tagespässe und Mehrtagespässe sind auf allen 5 Tirolern Gletschern absolut moderat.

Events / News   

Pitztal Wild Face

www.pitztal-wildface.com            

22. Pitztaler Snow Festival am 21. April 2014                                                                                                                                              

Kontakt  

Pitztaler  Gletscherbahn GmbH&Co.KG 
Mittelberg

A – 6481   St. Leonhard im Pitztal – Österreich

T +43 5413 86288

www.pitztal.com

(dk/rm)