732 Views |  Like

Uhrenguide für Touristen aus China

Passport Guide_cover.indd Die Faszinationskraft der Uhrenwelt ist ungebrochen, doch sie erlebt dabei ständige Veränderung. So hat auch in der Schweiz inzwischen das Jahr des Drachens begonnen. Fast jede zweite Uhr wird heute an chinesische Kunden verkauft; und immer öfter geschieht das schon in der Schweiz, wenn Chinesen dieses Land besuchen. Da drängte es sich geradezu auf, einen eigenen Uhrenführer für diesen Kundenkreis aufzulegen. Mit dem Passport to Swiss Made Watches ist diese Idee Wirklichkeit geworden.

Die erste Ausgabe stellt – in vereinfachtem Chinesisch – 26 zentrale Marken vor mit insgesamt 66 markanten Modellen. Dazu kommen eine Einführung in die Geschichte der Uhrmacherei, eine Vorstellung der Uhrenmuseen sowie ein Führer der wichtigsten Touristenorte mit den Verkaufsstellen der Marken.

Ab November erhalten über 22‘000 chinesische Touristen bei ihrem Besuch in der Schweiz den Passport to Swiss Made Watches. Denn immer mehr wohl situierte Besucher aus dem Reich der Mitte kommen zu uns und geniessen die berühmten Landschaften der Schweiz. Doch sie beschränken sich nicht darauf. Neben dem bereits dicht gepackten Kulturprogramm steht künftig auch immer öfter Shopping auf dem Wunschzettel. Für unsere chinesischen Besucher gehören Uhren aller Marken und Preiskategorien dabei unbedingt zur Erfahrung Schweiz, auch sie erstrahlen unter den Blitzlichtern dieser neuen Uhrenfans. Touristenführer sind Schnee von gestern, die Zukunft gehört dem massgeschneiderten Uhrenguide.

Eben den bieten nun zwei Partner, die in der Uhrenwelt keine Unbekannten sind: Yves Vulcan, CEO von Darwel SA, einer auf den Uhrensektor spezialisierte Presseagentur, und Massimiliano Pantieri, der CEO und Gründer des DELUXE Swiss Made Magazine. Ihrer Zusammenarbeit entspringen der Passport to Swiss Made Watches sowie die ID Swiss Group, ein kleines aber ambitioniertes Verlagshaus, das sich individuellen Lösungen für den Luxusgüterbereich und die Uhrenwelt verschrieben hat.

Mit dem Passport to Swiss Made Watches wurde eines dieser ambitionierten Projekte bereits umgesetzt. Wie sein Name schon sagt: er öffnet Pforten! Die Pforten zur Welt der Swiss Made Uhren. Im praktischen A 5 Format ist er überall präsent: auf Flughäfen, in Linien- und Reisebussen, in Hotels und Boutiquen, an Kiosken, in Bahnhöfen, in Souvenir-Shops. Über 20‘000 Exemplare werden seit November 2012 kostenlos verteilt. Weitere 2‘000 Exemplare mit einem echten Stein des Jungfrau-Massivs stehen zum Verkauf. Der Guide liefert klare, relevante Informationen technischer wie kultureller Art in vereinfachtem Chinesisch – für eine Zielgruppe, die sonst im Ausland gezwungen ist, auf Englisch zu lesen. Dieser unumgängliche Führer stellt 26 zentrale Marken vor mit ihrer teils mehrere Jahrhunderte zurückreichenden Geschichte bis zur Gegenwart. Und insgesamt 66 markante Modelle, von der Quarzuhr bis zu mechanischen Stücken mit grossen Komplikationen. 

Der Guide beginnt mit einer Einführung in die Geschichte der Uhrmacherei und in die Beziehungen zwischen der Schweiz und China in diesem Bereich. Danach folgen in alphabetischer Reihenfolge die Marken und ihre Produkte und sowie die Präsentationen der Uhrenmuseen. Im dritten Teil schliesslich werden die Städte Interlaken, Zürich, Luzern und Genf vorgestellt mit ihren Sehenswürdigkeiten, Orte, die jeder Besucher der Schweiz gesehen haben muss. Ein Städteverzeichnis mit Angaben zu den Uhren-Verkaufsstellen in den wichtigsten Orten schliesst den Führer ab und sorgt dafür, dass die chinesischen Touristen sicher die Marken ihrer Wahl finden werden.

Die im Guide vertretenen Marken: Alpina, Armin Strom, Audemars Piguet, Blancpain, Breitling, Cartier, Chopard, Corum, Cuervo y Sobrinos, Émile Chouriet, Ernest Borel, F.P. Journe, Franck Müller, Frédérique Constant, GC, Jaeger-LeCoultre, Jaquet Droz, Juvenia, Longines, Patek Philippe, Piaget, Pierre DeRoche, Tag Heuer, Tissot, Tudor, Vacheron Constantin.