392 Views |  Like

»Wer Mode trägt, kann auch Verantwortung tragen«

»Wer Mode trägt, kann auch Verantwortung tragen« – diese Forderung erhebt der Zulieferer von Bergsportspezialist MAMMUT und Schweizer Produzent von Bio-Baumwolle Remei AG.

Der herkömmliche Baumwollanbau bedeutet eine enorme Belastung für Mensch und Natur – ökologisch, sozial und ökonomisch. Deshalb ist die Verarbeitung von Bio-Baumwolle ein wichtiger Teil der Nachhaltigkeitsphilosophie »WE CARE« von MAMMUT. Die Firma Remei ist seit über 20 Jahren spezialisiert auf den Anbau von Bio-Baumwolle, ihr Qualitätssiegel bioRe®steht für fünf Grundsätze bei Produktion, Verarbeitung und Handel mit Baumwolle: kontrolliert biologischer Anbau, menschenwürdige Arbeitsbedingungen (nach Sozialnorm SA8000), Verzicht auf den Einsatz von giftigen und gefährlichen Chemikalien, vollständige Transparenz aller Prozesse, und innovativer und verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Das beinhaltet u.a. eine Abnahmegarantie und die Zahlung einer zusätzliche Bio-Prämie (bis zu 15%) an die mittlerweile über 11‘000 Kleinbauern in Indien und Tansania, die mit Remei zusammenarbeiten. Der Verzicht auf die sonst übliche Verwendung giftiger Stoffe beim Anbau und Färben, wie z.B. Chlor, Pestizide und Schwermetalle, hilft Mensch und Natur in mehrfacher Hinsicht: Es schont die Umwelt, es bringt die Bauern nicht in Kontakt mit gefährlichen Chemikalien und die Produkte sind besonders hautfreundlich für die Endkonsumenten.

Unter www.remei.ch/produkte-traceability/ kann jeder Besitzer eines bioRe®-Produktes die Herkunft und Prozesskette im Internet nachverfolgen.

Der Schweizer Bergsportspezialist MAMMUT feiert 2012 sein 150-jähriges Firmenjubiläum. Das 150 Peaks Project zu diesem Anlass ist nicht nur das grösste internationale Gipfelprojekt aller Zeiten sondern bereits jetzt eine nie dagewesene Erfolgsgeschichte.