504 Views |  Like

Allein unter Pinien

Vom Castello di Vicarello aus erleben Toskana-Urlauber in der kühlen Jahreszeit den wilden Naturpark der Maremma, einsame Strände und die kulturreiche Stadt Siena 

Wenn sich der Spätherbst ankündigt, dann beginnt in der Toskana die schönste Jahreszeit. Die kleine Designoase Castello di Vicarello befindet sich im Süden der Region, in der Maremma, und ist der ideale Ausgangspunkt, um die selbst im November noch in malerischen Rottönen gefärbte Natur sowie die Kunst und Kultur der Region zu entdecken. Ob beim Wandern, Reiten oder Vogelbeobachten im Naturpark der Maremma, beim Spaziergang am wilden, menschenleeren Strand oder beim Bummeln durch die malerische Stadt Siena, deren romanisch-gotische Kunst- und Bauwerke jeden Besucher in ihren Bann ziehen – im Spätherbst zeigt sich die Toskana ohne Touristenströme von ihrer beschaulichen Seite. Und wer dann von einem Wander- oder Kulturtag zurück ins Castello di Vicarello kommt, für den halten die Besitzer Aurora und Carlo Baccheschi Berti sogleich ein Glas des hauseigenen und mehrfach prämierten Rotweines sowie selbst gemachte Pasta bereit und bitten dann zum Bad im Hot Tub – unter freiem Himmel mit Blick über die grünen Hügel der Maremma.

 

Die Übernachtung im Castello di Vicarello kostet ab 390 Euro. Weitere Informationen und Buchung unter www.vicarello.it

Blackpaper sagt: Traumhaft!