732 Views |  Like

Cuixmala – Abenteuer kombiniert mit Luxus

Bildschirmfoto 2013-11-18 um 16.10.25Exotische Tiere grasen in der Nähe, bunte Vögel singen, nicht weit entfernt sonnen sich Krokodile in der Lagune und die Schönheit der scheinbar unberührten Natur lässt einen für eine Weile den Atem anhalten. Cuixmala, das Anwesen an einem drei Kilometer langen Sandstrand an der Pazifikküste Mexikos, bietet seinen Gästen den Komfort eines Luxushotels und die Vielfältigkeit eines Abenteuerurlaubs in der Wildnis. Denn Cuixmala, mit dem herausragenden Haupthaus Casa La Loma (Architekt Robert Couturier), das elf Schlafzimmer umfasst, den drei privaten Villen und neun Casitas ist nicht nur ein Ort am Meer wie aus dem Bilderbuch sondern auch ein Ökoreservat auf circa 10.000 Hektar.  
Hier wird in enger Zusammenarbeit mit der Nationalen Autonomen Universität Mexikos und der Nationalen Kommission für geschützte Regionen um die Erhaltung der Artenvielfalt gekämpft. Gästen bieten sich hier – nur eine knappe Stunde von Manzanillo International Airport entfernt – einmalige Einblicke in die Naturvielfalt am Pazifik. Wer will, kann am selben Tag mit einem Buch und Cocktail am Pool entspannen und auf Entdeckungstour in der Wildnis einem Jaguar begegnen. Die Kombination aus Luxusresort und exotischem Wildpark Mexikos ist so wahrscheinlich einzigartig.
Bildschirmfoto 2013-11-19 um 08.52.26
Die Geschichte von Cuixmala bietet Stoff für einen Roman. Sie beginnt mit Sir James Goldsmith, einem einflussreichen Finanzmann und späteren Mitglied des europäischen Parlaments, der im Jahr 1987 das Land um Cuixmala kaufte, um sich eine Villa zu bauen und einen privaten Sitz für seine Frauen – er war drei Mal verheiratet – und Kinder zu schaffen. Sein Traum war außerdem ein ökologisches Reservat mit vielen Tieren wie Jaguaren und Pumas aber auch schützenswerten Pflanzen und Vögeln. Dieser Traum wurde wahr und 2004, Jahre nach seinem Tod, entschied sich die Familie, Cuixmala der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. So fördern die Gäste mit ihrer Reise auch die Arbeit im Ökoreservat EcoCuixmala.
Sir James Goldsmiths Tochter Alix Marcaccini ist die bezaubernde Gastgeberin und Interiordesignerin von Cuixmala, deren Bestreben es ist, dass Gäste die Besonderheit der Natur schätzen lernen aber sich vor allem so fühlen, als seien sie zuhause bei guten Freunden. Cuixmala bietet all das, was ein Luxusresort am Strand ausmacht. Aktive haben vielfältige Wassersportmöglichkeiten, können Beachvolleyball spielen oder Fischen aber mit ein bisschen Glück lassen sich am weißen Sandstrand eben auch junge Schildkröten bei ihren ersten Schwimmversuchen beobachten. Ob ein ganz privates Dinner am Strand, auf der Terrasse mit Ozeansicht im La Loma oder im Restaurant Casa Domez – auch kulinarisch möchte Alix ihren Gästen etwas bieten. Und so ist es ganz nach ihrem Geschmack, dass fast alle Produkte aus der eigenen Bioplantage kommen. Denn auch das ist Cuixmala: Anbaugebiet für Kokosnüsse, Mangos, Zitronen und Papayas – und selbstverständlich sind diese Plantagen für die Gäste zugänglich.
Bildschirmfoto 2013-11-19 um 08.52.03
Ein weiteres Juwel bietet Alix Marcaccini etwas weiter im Landesinneren. Weniger als zwei Stunden entfernt von Manzanillo International Airport liegt die Hacienda de San Antonio in den Highlands Mexikos direkt am Fuße eines aktiven Vulkans. Architekt Robert Couturier, Interiordesigner Armand Aubery und Alix Marcaccini haben 22 Suiten (50 bis 60 qm) und 3 Grand Suiten (130 qm) mit viel Liebe zum Detail und zur landestypischen Tradition ausgestattet. Heute beheimatet das Land um die romantische und luxuriöse Hacienda immer noch eine Kaffeeplantage – einst in Besitz von Don Arnoldo Vogel – und Biolandwirtschaft mit Wachteln, Hühnern, Truthähnen, Enten, Schweinen und Ziegen. Im Restaurant werden mexikanische Gerichte angeboten und die meisten Zutaten kommen direkt von der Hacienda selbst. Alix ist stolz auf die unzähligen Beerensträucher, aus deren Früchten hauseigene Marmeladen hergestellt werden. Und vor allem ihr Mann ist Anhänger des eigenen Mango-Grappas, der den treffenden Namen Mangrappa trägt. Eine Käserei vervollständigt den Biobauernhof. Die Gärten um die Hacienda sind vielfältig und von einer besonderen Schönheit, die den Ort zu einem echten Paradies machen.
Die Hacienda de San Antonio ist vor allem aber auch ein Paradies für aktive Genießer. Ob eine Reittour durch die faszinierende Landschaft, ein anstrengender Mountainbike-Trail, eine einfache Biketour oder eine Wanderung, die Natur bietet vielfältige Möglichkeiten für unvergessliche Ferien. Den Gästen wird der Besuch der Kaffeerösterei ebenso ermöglicht wie Ranch Driving Touren. Ein Tennistrainer steht zur Verfügung, wenn die Gäste ihr Spiel verbessern wollen und Croquet, Bocce Ball, Volleyball oder Fußball können auf den Wiesen um die Hacienda gespielt werden – das Equipment steht selbstverständlich zur Verfügung. Aber wer einfach nur am Pool oder auf der Aussichtsterrasse relaxen will, muss auch kein schlechtes Gewissen haben, denn Alix möchte vor allem, dass ihre Gäste den Aufenthalt in der Hacienda rundum genießen.