1404 Views |  Like

Die Ferienwohnung einrichten

zimmerfreiWer eine Ferienwohnung erworben hat, möchte in der Regel viele Urlaube dort verbringen und sie gegebenenfalls auch vermieten. Entscheidend ist also, dass sowohl die Besitzer als auch Gäste sich in der Ferienwohnung wohlfühlen. Was gehört zu der Grundausstattung der Ferienwohnung, wo kann gespart werden und wann ist es wichtig, großen Wert auf Qualität zu legen?

Viele Urlauber entscheiden sich für eine Ferienwohnung, anstatt in ein Hotel zu ziehen

 

Fragen, die vor der Einrichtung der Ferienwohnung gestellt werden sollten
Wer eine Ferienwohnung einrichten will, braucht einen Plan. Folgende Fragen sollten im Vorfeld geklärt werden:

Wie groß ist die Ferienwohnung und wie viele Menschen sollten darin wohnen können
Neben Schlafmöglichkeiten muss auch das Inventar in die Ferienwohnung passen. Es bringt also nichts, fünf Schlafmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, wenn nur drei Sitzmöglichkeiten am Esstisch vorhanden sind.

Was für Personen werden außer den Besitzern die Ferienwohnung noch nutzen?
Wer seine Ferienwohnung vermieten will, sollte sich vorher überlegen, welches Zielpublikum er ansprechen möchte. Sollen eher ältere Menschen die Ferienwohnung mieten, sollte diese barrierefrei sein. Sind Familien mit Kindern willkommen, sollte ein Hochstuhl angeschafft werden und die Ferienwohnung kindersicher sein. Ist die Ferienwohnung zum Beispiel speziell für Paare gedacht, die ihre Flitterwochen dort verbringen, lohnt sich die Investition in ein besonders schönes Schlafzimmer und eine große Badewanne.

Dürfen Haustiere mit in die Ferienwohnung gebracht werden?
Wenn die Besitzer selbst Haustiere haben oder, wenn Gäste diese mitbringen dürfen, muss die Wohnung dementsprechend eingerichtet sein. So lassen sich Hundehaare von einem Ledersofa schneller entfernen als von einem Sofa aus Stoff und Teppichböden lassen sich um einiges schlechter reinigen als Fliesen- oder Holzböden.

Welche besonderen Anforderungen muss die Ferienwohnung noch erfüllen?
Befindet sich die Ferienwohnung in einer Großstadt oder mitten in der freien Natur? Wer eine Stadtwohnung selbst nutzt und vermietet, sollte zum Beispiel W-LAN bereitstellen und darauf achten, dass ein gewisser Schallschutz besteht, der Straßenlärm abhält. Ist die Wohnung in der Natur und wird hauptsächlich zur Entspannung genutzt, muss dies nicht unbedingt sein. Dafür aber sollte eine Wohnung, die in der Natur liegt, so gestaltet sein, das Schmutz, der zum Beispiel nach dem Wandern herein getragen wird, kein größeres Problem darstellt.

Zusatzinformationen für die Gäste
Damit die Gäste sich in der Ferienwohnung zu Recht finden, sind hier und da Zusatzinformationen hilfreich. So kann von den Besitzern beispielsweise eine Anleitung für die Waschmaschine oder die Senderverteilung des Fernsehers abgetippt und in Folie laminiert werden. So müssen die Gäste nicht lange herumprobieren und im Zweifelsfall die Besitzer kontaktieren, damit diese ihnen die Bedienungsweise erklären.

 

Die Grundausstattung der Ferienwohnung – Was darf nicht fehlen?
Wer eine Ferienwohnung hat, braucht eine voll eingerichtete Küche. Dazu gehören eine Küchenzeile, ein Kühlschrank, ein Kochfeld, ein Backofen und eine Essgelegenheit mit Tisch und Stühlen. Zudem müssen die gängigen Küchenutensilien wie Geschirr, Schneidebretter, Kochtöpfe und Pfannen, Besteck und Gläser vorhanden sein. Da so etwas schnell mal zu Bruch geht und entsprechend nachgekauft werden muss, sollte zumindest in Gläser, Tassen und Geschirr nicht allzu viel investiert werden. Kleinere Elektrogeräte wie Toaster, Wasserkocher und Kaffeemaschine dürfen natürlich ebenso nicht fehlen. Zudem ist es ratsam, Reinigungsutensilien wie Geschirrspülmittel, Schwämme, Lappen und Wischer bereitzustellen. Auch ein Staubsauger sollte vorhanden sein.

Im Schlafzimmer sollte ein Doppelbett mit einzelnen Matratzen bereitgestellt werden. Hier ist es ratsam, auf Qualität zu achten. Schließlich wollen die Besitzer selbst erholsam darin schlafen und auch die Gäste wollen sicher keine Rückenschmerzen als Urlaubssouvenir mit nach Hause nehmen. In der Regel eignen sich härtere Matratzen besser. Die Matratzen sollten in jedem Fall über einen abnehmbaren dun waschbaren Bezug verfügen.

Im Wohnzimmer sind bequeme Sitzgelegenheiten das A und O. Ein Ledersofa, wie es zum Beispiel unter quelle.ch zu finden ist, ist besonders pflegeleicht und langlebig. Von hellen Polstermöbeln wird abgeraten. Diese verschmutzen sehr schnell und können oft nicht ausreichend gereinigt werden.

Ebenfalls zur Grundausstattung einer Ferienwohnung gehören ein Fernseher und ein Radio. Im Badezimmer sollte ein Spiegelschrank vorhanden sein. Für Besitzer und Gäste gleichermaßen praktisch sind eine Waschmaschine und ein Trockner. Bei Bedarf können diese über einen Münzeinwurf verfügen.

Genügend Stauraum für Kleidung oder gegebenenfalls mitgebrachte Sportgeräte muss in jedem Fall vorhanden sein. Zudem bietet es sich an, wenn möglich, Gästen einen Parkplatz vor dem Haus zur Verfügung zu stellen.

 

Nicht zwingend teuer, aber auf jeden Fall gepflegt
Die Einrichtung der Ferienwohnung muss nicht unbedingt sehr teuer sein. Wichtig ist, dass alle Möbel, Teppiche und Accessoires in einem gepflegten Zustand sind. Gebrauchte Möbel eignen sich dafür genauso wie günstige Neuware. Der Stil richtet sich nach dem Geschmack der Besitzer, sollte aber auch allgemein verträglich sein. Haben die Besitzer einen sehr ausgefallenen Geschmack, sollten sie den in der Ferienwohnung nur bedingt umsetzen, sofern sie diese noch an zahlende Gäste vermieten wollen. Zudem sollte die Ferienwohnung zu ihrer individuellen Lage passen. Eine Stadtwohnung ist meist in einem anderen Stil eingerichtet, als eine Ferienwohnung auf dem Land.

 

Zusatzausstattung einer Ferienwohnung
Je nachdem, ob die Besitzer Kinder haben oder später Familien die Ferienwohnung mieten sollen, lohnt es sich, in eine gewisse Zusatzausstattung zu investieren. Verfügt die Ferienwohnung über einen Garten, können dort beispielsweise Spielgeräte aufgestellt werden. Für verregnete Tage ist eine umfangreiche Spielesammlung eine gute Beschäftigung. Die Kinderzimmer werden am besten mit einem Etagenbett ausgestattet. Dies ist besonders platzsparend.

 

Keine persönlichen Gegenstände
Wer seine Ferienwohnung vermieten will, sollte mit persönlichen Gegenständen sparsam umgehen. Private Familienfotos am Kühlschrank oder persönliche Gegenstände in der Nachttischschublade haben in einer Ferienwohnung nichts zu suchen. Wollen die Besitzer dennoch nicht darauf verzichten, können sie diese Dinge zum Beispiel in einer Truhe schließen und in einer Ecke der Ferienwohnung verstauen. Dann können die persönlichen Utensilien jederzeit hervorgeholt werden, wenn die Besitzer selbst Urlaub in ihrer Ferienwohnung machen.

 

Bildquelle: © Marco2811 – Fotolia.com