989 Views |  Like

Giorgio Napolitano erholte sich im Sport- & Kurhotel Bad Moos in Sexten

Bildschirmfoto 2013-08-06 um 13.17.40Einfach nur Ruhe und Natur statt Staatskrisen, Europleiten und Koalitions-Krach. Genau das suchte der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano für seinen Urlaub und fand es im Sport- & Kurhotel Bad Moos im wildromantischen Fischenleintal. Berühmte Gipfel der Sextener Dolomiten – Rotwandspitze, Dreischusterspitze und die Drei Zinnen – schauen auf das 4-Sterne-Superior-Hotel inmitten von Wiesen und Lärchenwäldern herab. Gleich hinter dem Hotel schnurrt die Seilbahn zur Rotwandwiese hinauf, auch im Tal bieten viele Spazier- und Wanderwege herrliche Aussichten.

Gastgeber Erwin Lanzinger freut sich sehr, dass der Staatspräsident endlich Zeit für eine Erholungspause gefunden hat und diese in seinem Hotel verbrachte. Denn eigentlich wollte Herr Napolitano schon viel früher kommen: „Als im Frühjahr die Wahl des neuen Staatspräsidenten anstand – und Giorgio Napolitano somit hätte in den Ruhestand gehen können –, wurde zum ersten Mal der Kontakt mit unserem Hotel gesucht.“ Doch wegen der Wiederwahl mussten die Pläne aufgeschoben werden und auch beim zweiten Termin war die Anreise wegen eines kurzfristig angesetzten Misstrauensvotums bis zum Schluss unsicher.

Bildschirmfoto 2013-08-06 um 13.18.41

Dem Aufenthalt ging natürlich eine längere Planung voraus, Mitarbeiter des Präsidenten suchten sich das passende Hotel genau aus. Herr Napolitano selbst wünschte ausdrücklich kein spezielles Programm und keine Sonderbehandlung für sich und seine Begleiter. „Er wollte nur Ruhe – und die hat er bei uns gefunden“, erzählt Hotelier Erwin Lanzinger.

http://www.badmoos.it/de