541 Views |  Like

Le Grand Bellevue überrascht nach seinem Relaunch!

clip_image002Le Grand Bellevue überrascht nach seinem Relaunch mit neuem Gesicht und neuer Seele. Am 13. Dezember eröffnet das Fünf-Sterne-Hotel nach dem Umbau pünktlich zur Wintersaison.
Vor nunmehr 101 Jahren wurde das Bellevue im Herzen von Gstaad, einst vom Time Magazine als the place betitelt, errichtet. Von dem traditionsreichen Glanz und absoluten Qualitätsanspruch früherer Zeiten soll das Hotel mit den 57 Zimmern nichts einbüßen.  Dennoch soll es nun aber auch jenen jungen, lässigen Luxus zum Ausdruck bringen, der frischen Wind in das pittoreske Örtchen Gstaad bringt.
 
Fantasiereiches Interieur versehen mit humorvoller Eleganz – so lässt sich der neue Stil des Le Grand Bellevue umschreiben. „Casual Luxury“, nennen es Davia und Daniel Koetser, das junge Eigentümerpaar. Gemeinsam haben sie das neue Interieur für das Hotel ausgesucht, vieles davon hat Innenarchitektin Davia selbst designt, wie beispielsweise die Beistelltische aus antiken Schweizer Wanderstöcken. „Wir haben vieles verändert aber nicht die Tatsache, dass alles von bester Qualität sein muss“, sagt Daniel Koetser. Der Schweizer mit holländisch-englischen Wurzeln, der in Paris, New York, Boston und Wien gelebt hat, legt Wert auf das Besondere. Deswegen liebt er das 17 Meter lange Chesterfield Sofa in der Bar genauso wie die im Stil eines hängenden Vogelkäfigs gestalteten Sitzschalen oder den berühmten Daniel Smith Sessel.
 
Daniel Koetser macht sich Gedanken darüber, wie er seinen Gästen etwas bieten kann, das selbst im edlen Gstaad nicht bereits in jedem Luxushotel existiert. So hat er sich beispielsweise für den Kaffee aus der Kaffeerösterei Don George, eine der letzten traditionellen Schweizer Röstereien, entschieden. Im Restaurant LEONARD’s kocht Michelin-Stern-Koch Urs Gschwend. Seine Küche steht für mehr Sein als Schein. Klassische Küche modern umgesetzt, nennt es Gschwend selbst. Koetser schwärmt vom Marsellaise ebenso wie vom Hamburger oder dem Club-Sandwich. Im gemütlichen Le Petit Chalet im Hotelgarten wird traditionelle Schweizer Küche serviert, vor allem natürlich Raclette und Fondue. Eine Sushi-Bar mit Take-Away-Service, der Weinkeller Carnozet mit 10.000 Flaschen edlem Wein, das Kino mit 18 Sitzplätzen, die Cigar Lounge und der Nachtclub bieten verschiedenste Möglichkeiten für ein Erlebnis des neuen Bellevue. Nicht zuletzt wurde der Kinder-Spielbereich besonders liebevoll gestaltet.
 
Ob Heliskiing in unberührter Natur, Shopping in der Gstaader Promenade, Langlaufen im Winterwunderland, Relaxen im 2,500qm Bellevue Spa oder einfach Skispass auf den Pisten in und um Gstaad, die Angebote in Gstaad bleiben vielfältig. Den perfekten Tag, so Koetser, lässt der Gast dann am besten in der Bar des Bellevue ausklingen. Auch dort wird Exklusivität mit Fantasie vereint, denn auf dem edlen Piano wird Rock n’ Roll gespielt.
 
Das neue Bellevue präsentiert sich eben humorvoll, ohne dabei etwas von seiner traditionellen Eleganz zu verlieren. Eklektisches Design trifft auf eine lebhafte Atmosphäre, die zwar dynamisch und jugendlich daher kommt, jedoch immer noch alle Generationen anzusprechen vermag.
 
Le Grand Bellevue eröffnet am 13. 12.13
Sommer Raten ab 390 Euro im Doppelzimmer
Winter Raten ab 620 Euro im Doppelzimmer