692 Views |  Like

Londons Stadtflughafen auf Wachstumskurs

LCY3 London City Airport (LCY) hat sein Baugesuch für die Erlaubnis zum Ausbau seiner bestehenden Flughafeninfrastruktur bei den zuständigen Behörden eingereicht. Der Ausbau sieht bis zu 120‘000 Flugbewegungen pro Jahr vor, eine Kapazität, welche bereits im Rahmen eines Antrags 2009 bewilligt wurde. Eine Erweiterung der bestehenden Infrastruktur wird es dem Flughafen erlauben, die Passagierzahlen in den nächsten zehn Jahren auf sechs Millionen zu verdoppeln. Als Katalysator für die Wiederbelebung der Royal Docks spielt der London City Airport auch in Zukunft eine wichtige Rolle, um ausländische Investoren anzuziehen.

Der London City Airport bedient mit aktuell 70‘000 Flugbewegungen und drei Millionen Passagieren pro Jahr vor allem das wirtschaftliche und politische Einzugsgebiet von Canary Wharf, die Innenstadt und Westminster. Für die Notwendigkeit einer verbesserten und ausgeweiteten Infrastruktur gibt es folgende drei Kernfaktoren:

 

·         Die grosse Mehrheit der Passagiere am London City Airport sind Business-Reisende welche darauf angewiesen sind, zu den Spitzenzeiten morgens und abends zu fliegen.

·         Die Flugzeuge der nächsten Generation, welche ab 2016 am Flughafen erwartet werden, sind nicht nur leiser und effizienter, sondern auch grösser und benötigen daher grössere Standplätze.

·         Eine Erhöhung der Kapazitäten auf der bestehenden Start- und Landebahn sowie die grösseren Flugzeuge bedeuten automatisch ein grösseres Passagiervolumen am Flughafen, welches eine Anpassung der Infrastruktur erfordert.

Der geplante Ausbau in der Höhe von rund 200 Millionen Pfund (291 Millionen Franken) beinhaltet grössere Standplätze für die grösseren Flugzeuge der neuen Generation, eine parallele Rollbahn, um die Auslastung der Start- und Landebahn in Spitzenzeiten zu optimieren sowie einen Ausbau des Terminals um sicherzustellen, dass der Komfort und die Schnelligkeit beim Transit beibehalten werden können. Entscheidend ist, dass der Flughafen weder einen Ausbau der bestehenden noch eine zusätzliche Start- und Landebahn beantragt.

Declan Collier, Chief Executive Officer am London City Airport, ist davon überzeugt, dass eine Erweiterung nicht nur der steigenden Nachfrage entgegenkommt, sondern auch einen bedeutenden Anteil an die Entwicklung der Royal Docks und von ganz East London hat: «Der London City Airport beschäftigt momentan knapp 2‘100 Mitarbeiter. von denen mehr als 60 Prozent aus der direkten Nachbarschaft stammen. Mit der Erweiterung haben wir das Potenzial, weitere 1‘500 Arbeitsplätze zu schaffen und so für mehr Arbeit in East London zu sorgen. Schon heute steuert der Flughafen einen Umsatz von ungefähr 750 Millionen Pfund (1.09 Milliarden Franken) zur englischen Wirtschaft bei. Ist der Ausbau erst einmal abgeschlossen erwarten wir, dass dieser Betrag mehr als verdoppelt werden kann.»

London City Airport 

Der London City Airport (LCY) ist der einzige Flughafen, der direkt in London liegt. Er ist nur fünf Kilometer von Canary Wharf entfernt, zehn Kilometer von Londons Innenstadt und 16 Kilometer vom West End von London. Zudem ist er mit allen DLR Docklands Light Railway-Stationen verbunden. Durch Verbesserungen der Infrastruktur begrüsste der Flughafen im Jahr 2011 über 3 Millionen Passagiere mit 70‘000 Flugbewegungen. Seinen millionsten Flug feierte LCY im Jahr 2012 ebenso wie den 36 millionsten Passagier und das 25 jährige Bestehen. LCY ist nicht nur einzigartig komfortabel, sondern bietet auch eine einzigartig kurze Transitzeit von ca. 20 Minuten, die man für das Durchlaufen des Check-in, der Sicherheitskontrolle über die Abflug-Lounges bis zum Gate benötigt. LCY ist auf Twitter (@londoncityair), weitere Informationen zu Flügen, Reisezielen und den Serviceangeboten am Flughafen sind unter http://www.londoncityairport.com verfügbar.

LCY2