949 Views |  Like

Manhattans Kulthotel „Chelsea“ – for sale!

Das Chelsea Hotel an der 22. Strasse ist eine Legende – seit über hundert Jahren geben sich Künstler, Musiker und Schriftsteller im rostfarbenen Backsteingebäude die Türklinke in die Hand. Jetzt steht das legendäre Künstlerhotel zum Verkauf.

Grosse Namen wie Marilyn Monroe, Bob Dylan, Arthur C. Clarke oder Jimi Hendrix fanden in dem im Künstler- und Einkaufsviertel Chelsea liegenden Kulthotel nicht nur eine noble Schlafstätte, sondern auch eine Grossstadtoase für jegliche Art ihrer Inspirationen und Ideen. So schrieb zum Beispiel Bob Dylan in der Kultherberge einige seiner Songs, oder Arthur C. Clarke 2001 während einem Aufenthalt sein Werk „A Space Odyssey“. Die Autoren und Schriftsteller Thomas Wolfe und Arthur Miller lebten und arbeiteten ebenso gerne im schmucken Chelsea wie der Dichter Allen Ginsberg, der die Hotellobby gerne als Ort für intellektuelle Gespräche mit seinesgleichen aufsuchte. Es entstanden aber nicht nur berühmte Werke in den Räumen des Backsteingemäuers, das Hotel war hin und wieder auch Schauplatz von persönlichen Tragödien. Inspiration und Tragödie vereinten sich im Chelsea gerne unter einem Dach und so schied so manch verzweifelter Hotelgast hier aus dem Leben.

Das Hotel voller Mythen sucht einen Käufer
Mit seinen zwölf Stockwerken war das Backsteingebäude das einst höchste Gebäude Manhattans. Gebaut wurde der auffällige Koloss 1884 als Wohn- und Apartmentgebäude, um es dann bereits im Jahre 1905 in das Kulthotel umzuwandeln. In den vergangenen 65 Jahren wechselte das mittlerweile denkmalgeschützte Chelsea mit der pittoresken Fassade und den langen schwarzen Balkonen bereits drei Mal den Besitzer. Heute entspricht der Komfort des Hotels schon längst nicht mehr den Anforderungen der jungen und avantgardistischen New York-Reisenden – sprich die Erneuerungen und Renovationsarbeiten blieben in den letzten Jahren auf der Strecke. Die meist ergraute Klientel von heute sind weder grosse Dichter noch Denker und das mit vielen Mythen besagte Hotel verliert im Eiltempo zunehmend an Glanz.
Dass die aktuellen Besitzer irgendwann das Hotel verkaufen würden, war seit lä ngerem absehbar und bekannt.

Obwohl sich die Besitzer einen Käufer mit neuen innovativen Ideen wünschen, erhoffen sie sich, dass – trotz der zu erwartenden Rendite – der Charme und die Legende von einst im roten Backsteingebäude an der 22. Strasse erhalten bleiben. Was aus dem legendären Kulthotel Chelsea wird, bleibt also durchaus spannend.

Die berühmten Besucher und Gäste des Chelsea Hotels
Salvador Dali, Thomas Wolfe, Arthur Miller, Dylan Thomas, Charles Bukowski, Arthur Clarke, Mark Twain, Jack Kerouac, Tennessee Williams, Gore Vidal, Allen Ginsberg, Simone de Beauvoir, William S. Burroughs, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Falco, Valerie Solanas, Leonard Cohen, Joni Mitchell, Madonna, Frida Kahlo, Diego Rivera, Grateful Dead und Andy Warhol..