1684 Views |  Like

Sicher unterwegs mit dem Baby

429248_web_R_K_by_Kraftprotz_pixelio.deEine Geburt ist immer der Anfang von etwas Neuem. Kommt ein Baby auf die Welt, verändert sich nahezu alles im Leben der Eltern. Von nun an ist mal als gewachsene Familie unterwegs. Viele denken in dieser Lebenssituation über den Kauf eines neues Autos nach und machen sich Gedanken darüber, wie sie ihr Kind überhaupt am bequemsten und vor allem sichersten transportieren können. Denn Sicherheit ist von hoher Bedeutung. Entscheidend ist dabei unter anderem die Wahl des richtigen Kindersitzes und dessen Position.

Reisefertig ist ein Kleinkind theoretisch schon nach den ersten Tagen der Geburt. Doch das mutet man kaum sich selbst geschweige denn dem Kind zu. Das richtige Reisealter beginnt insofern erst bei drei Monaten. Da Kinder sich in diesem Alter jedoch erst mal an neue Situationen gewöhnen müssen, empfiehlt es sich, nicht länger als drei bis vier Stunden unterwegs zu sein.

Dabei sollte das Baby entgegen der Fahrtrichtung positioniert werden. Wichtig ist, zu beachten, dass der Kindersitz nie auf einem Beifahrersitzt mit Airbag platzier ist. Vor Antritt der Fahrt ist Kontrolle selbstverständlich und nötig. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Sitz richtig befestigt und der Gurt ordnungsgemäss verbunden ist. Der Schultergurt sollte fest, aber bequem sitzen.

Der Kauf des richtigen Autositzes
Auch beim Kauf von Autositzen muss man bereits einiges berücksichtigen. Schliesslich kann die richtige Wahl Leben retten. Sitze für alle Altergruppen und Gewichtsklassen werden dabei im Internet angeboten; eine grosse Auswahl geeigneter Modelle findet man hier. Wichtig bei der Wahl ist, den genau passenden Sitz für das eigene Auto zu finden. Wackelt oder rutscht der Sitz, gefährdet man das Wohl des Kindes, ebenso dann, wenn dieser nicht der Grösse des Kindes entspricht. Hält man sich nicht an die Sicherheitsanforderungen, die bereits bei der Beachtung des ECE-Prüfsiegels beginnen, ist das nicht nur gefährlich; es kann auch teuer werden.

Beim Kauf sollte man daher die Augen offen halten und folgende Punkte berücksichtigen:

– Die Klasse des Sitzes sollte dem Gewicht des Kindes entsprechen
– Die angesprochene ECE-Plakette sollte auf dem Sitz die gültige Norm ECE R 44/03 oder 44/04 vorweisen können
– Es sollte eine Gebrauchsanweisung vorhanden sein, die vor der ersten Fahrt gut durchgelesen werden sollte
– Der Kindersitz sollte strapazierfähig, atmungsaktiv und hautfreundlich sein
– Ein abnehmbarer/ waschbarer Bezug ist von Vorteil
– Der Kindersitz sollte eine Kopfstütze haben und nach Möglichkeit höhenverstellbar sein
– Der perfekte Kindersitz kann leicht ein- und ausgebaut werden

sponsered postEine Geburt ist immer der Anfang von etwas Neuem. Kommt ein Baby auf die Welt, verändert sich nahezu alles im Leben der Eltern. Von nun an ist mal als gewachsene Familie unterwegs. Viele denken in dieser Lebenssituation über den Kauf eines neues Autos nach und machen sich Gedanken darüber, wie sie ihr Kind überhaupt am bequemsten und vor allem sichersten transportieren können. Denn Sicherheit ist von hoher Bedeutung. Entscheidend ist dabei unter anderem die Wahl des richtigen Kindersitzes und dessen Position.

Reisefertig ist ein Kleinkind theoretisch schon nach den ersten Tagen der Geburt. Doch das mutet man kaum sich selbst geschweige denn dem Kind zu. Das richtige Reisealter beginnt insofern erst bei drei Monaten. Da Kinder sich in diesem Alter jedoch erst mal an neue Situationen gewöhnen müssen, empfiehlt es sich, nicht länger als drei bis vier Stunden unterwegs zu sein.

Dabei sollte das Baby entgegen der Fahrtrichtung positioniert werden. Wichtig ist, zu beachten, dass der Kindersitz nie auf einem Beifahrersitzt mit Airbag platzier ist. Vor Antritt der Fahrt ist Kontrolle selbstverständlich und nötig. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Sitz richtig befestigt und der Gurt ordnungsgemäss verbunden ist. Der Schultergurt sollte fest, aber bequem sitzen.

Der Kauf des richtigen Autositzes
Auch beim Kauf von Autositzen muss man bereits einiges berücksichtigen. Schliesslich kann die richtige Wahl Leben retten. Sitze für alle Altergruppen und Gewichtsklassen werden dabei im Internet angeboten; eine grosse Auswahl geeigneter Modelle findet man hier. Wichtig bei der Wahl ist, den genau passenden Sitz für das eigene Auto zu finden. Wackelt oder rutscht der Sitz, gefährdet man das Wohl des Kindes, ebenso dann, wenn dieser nicht der Grösse des Kindes entspricht. Hält man sich nicht an die Sicherheitsanforderungen, die bereits bei der Beachtung des ECE-Prüfsiegels beginnen, ist das nicht nur gefährlich ‚ es kann auch teuer werden.

Beim Kauf sollte man daher die Augen offen halten und folgende Punkte berücksichtigen:

Die Klasse des Sitzes sollte dem Gewicht des Kindes entsprechen
Die angesprochene ECE-Plakette sollte auf dem Sitz die gültige Norm ECE R 44/03 oder 44/04 vorweisen können
Es sollte eine Gebrauchsanweisung vorhanden sein, die vor der ersten Fahrt gut durchgelesen werden sollte
Der Kindersitz sollte strapazierfähig, atmungsaktiv und hautfreundlich sein
Ein abnehmbarer/ waschbarer Bezug ist von Vorteil
Der Kindersitz sollte eine Kopfstütze haben und nach Möglichkeit höhenverstellbar sein
Der perfekte Kindersitz kann leicht ein- und ausgebaut werden

sponsered post