993 Views |  Like

STUBAI – starkes Tal für Körper, Geist und Seele

STUBAITAL SOMMER - WILDEWASSERWEGAuf dem WildeWasserWeg im Stubaital kann man in vier Tagesetappendie Entstehung eines reissenden Baches bis zu seinen Ursprüngen zurückverfolgen und erwandern. Der imposante Rundweg von Hütte zu Hütte steht ganz im Zeichen des Wassers und führt vorbei am breitesten Wasserfall der Ostalpen, an Gletscherfeldern, türkisblauen Gebirgsseen, etlichen kleineren Quellen und Gebirgsbächen, die sich zu tosenden Wasserfällen sammeln, bis hin zu kleinen Auen und Schwemmland. Das Gletschertal – nur 20 Autominuten von Innsbruck entfernt – bietet alle Facetten eines abwechslungsreichen und erholsamen Urlaubs.

Mehr-Tages-Tour mit Hüttenübernachtungen

Der Rundweg, der in vier Tagesetappen begangen werden kann, führt ausgehend von der „Tschangelair Alm“ – einer bewirtschafteten Hütte am Talboden – zur Sulzenauhütte, über die Dresdner Hütte am Stubaier Gletscher und der Regensburger Hütte zurück ins Tal. Die Strecke kann dabei auch in einzelnen Tagesausflügen erwandert werden.

Auf der gut markierten Tour werden Wanderer an die eindrucksvollsten Plätze inmitten wilder Schönheit geleitet. Vom Tal aufwärts bis über die Baumgrenze geht der Weg in hochalpinem Gelände immer wieder an mächtigen Wasserfällen, wie dem Grawa Wasserfall und dem Sulzenaufall vorbei.

Mit Ausblicken auf eindrucksvolle Gletscherphänomene, wie dem zerklüfteten Sulzenauferner und das Zuckerhütl, wandert man vier Tage lang inmitten einer Landschaft mit grossen Moränen- und türkisblauen Bergseen, kleineren „Lacken“, sandigen Schwemmflächen, glatten Gletscherschliffen und idyllischen Feuchtbiotopen, umrandet von ausgedehnten Wollgras-Beständen. Einige dieser Naturvorgänge, die man während der Tour bestaunen kann, umfassen in ihren Entwicklungen oft einen Zeitraum von mehreren tausend Jahren.

STUBAITAL SOMMER - WILDEWASSERWEG

Für Körper, Geist und Seele –  Tief durchatmen am Grawa Wasserfall

Herzstück des WildeWasserWeges ist der Grawa Wasserfall – der breiteste Wasserfall der Ostalpen. An diesem zentralen Ausgangspunkt für viele Wanderungen, nahe der Grawa Alm, begeistert nicht nur das herrliche Naturschauspiel der sich herabstürzenden Wassermassen jährlich unzählige Besucher, er besitzt auch einen gesundheitsfördernden Aspekt. Ein Forschungsbericht der medizinischen Privatuniversität Paracelsus aus dem Jahre 2011 hat erwiesen, dass sich nach bereits einer Stunde Aufenthalt am Fusse des Wasserfalls – im Bereich des zerstäubten Wassers – die Erholung der oberen Atemwege signifikant verbessert und das persönliche Empfinden der Atemqualität ebenfalls positiver wahrgenommen wird. Um dieses Phänomen und das Erlebnis Grawa Wasserfall allen Menschen zugänglich machen zu können, wurde der Wanderweg dorthin umfangreich ausgebaut.

STUBAITAL SOMMER - WILDEWASSERWEG

 Wasserspiele im Kid’s Park Klaus Äuele

Für die Kleinen wird am WildeWasserSpielplatz namens Klaus Äuele die Gewalt des Wassers und deren Faszination bewusst erlebbar gemacht. Einem ausgetrockneten Bachbett nachempfunden, liegt hier das Reich des Uferläufers. Neben einem Spielplatz mit Kletterwänden, einem Seildschungel samt Wackelstamm und Niederseilgarten erwarten die Kinder hier vor allem Stationen am Wasser, wie einen Flying Fox übers Wasser, ein Floss zur Erkundung des Teichs und ein Wasserspielplatz mit Wasserrad.

Schönste Kraftplätze erwandern

Neben der Mehr-Tages-Tour beschäftigen sich talweit insgesamt 17 Schau- und Kraftplätze mit dem Thema des WildenWassers. Sie alle können auch mittels Tagesausflügen und kleineren Wanderungen verbunden werden. Dabei sind die Strecken so angelegt, dass sie alpintechnisch weniger anspruchsvoll und für Kinder sehr gut geeignet sind. Günstig gelegene Ausgangspunkte machen eine Anreise mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln äusserst unkompliziert. Genau so abwechslungsreich wie die Dauer und der Umfang der Wanderungen sind auch die Ziele, die besucht werden können. Die Fülle reicht über malerische Seitentäler, idyllische Aulandschaften grossartige Aussichtsplattformen, Hütten und Almen, Erholungsgelegenheiten, bis hin zu Wallfahrtsstätten wie dem Kloster Maria Waldrast. Immer begleitet von Wasser in seinen verschiedensten Formen – tanzende Bäche, funkelnde Seen und reissende Wasserfälle .

STUBAITAL SOMMER - WILDEWASSERWEG