809 Views |  Like

Der Stubaier-Gletscher


patrick-ribis-bergfÅhrer-freeridecenter-stubai-tirol (3 von 26)
In den kom­men­den Wochen, tes­tet Black­pa­per, die 5 Tiro­ler Glet­scher. Wir befah­ren die Glet­scher für die trendy Freeride-Szene. Vor weni­gen Wochen haben wir euch den Kau­ner­ta­ler­glet­scher und den Hintertuxer vorgestellt. Als dritter Glet­scher folgt  heute der STUBAIER-Glet­scher! Der “Hotspot für Freerider – mit „Off Pist Map  – Kartenführung“  
Here we go!!!

Der Stubaier Gletscher ist das grösste Gletscher-Skigebiet Österreichs – mit insgesamt 59 Abfahrten! Er gilt wohl als das familienfreundlichste Skigebiet der Alpen und wurde auch schon mehrfach mit dem ADAC Award ausgezeichnet. Kinder unter 10 Jahren in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen- fahren kostenlos.

Der Stubaier Gletscher wird auch als das „Königreich des Schnees“ benannt. Von Innsbruck erreichet ihr das Stubaital in ca. 20 Minuten über die A13 – Brennerautobahn, Ausfahrt Schönberg. ANSCHRIFT: Stubaier Gletscher, Mutterberg 2, 6167 Neustift, Österreich

Parkplätze befinden sich direkt an der Talsation Stubaier Gletscher.

Die Talstation Mutterberg auf 1750 m,  ist unser Ausgangspunkt für den Freeridetest -Tag No 3.

Mit der Eisgrat I  – fahren wir hoch zur Mittelstation Fernau auf 2300 m. Die Eisgrat II Bahn bringt uns auf 2900 Meter Höhe. Am Ausgang der Eisgrat II, steht das Powder Department Schild „Freeride Checkpoint“. Dort kann der Freerider sein LVS-Gerät auf Funktion überprüfen und sich nochmals allenfalls noch ausführlicher über das Verhalten im freien Gelände informieren . Am Gamsgarten findet der routinierte Freerider aber auch der Freeride-Einsteiger, ein speziell angelegtes Trainingsgelände zur Lawinen-Verschütteten-Suche, mittels LVS-Geräte und Lawinensonde. Das Gelände kann kostenlos genützt werden und auf Anfrage werden auch Einführungskurse im FreerideCenter Stubai angeboten.

www.freeridecenter-stubai.com

patrick-ribis-bergfÅhrer-freeridecenter-stubai-tirol (9 von 26)

Ausgangspunkt für unseren ersten Ride ist die Schaufelspitze „Top of Tirol“ auf 3210 m. Zum Einfahren folgen wir abseits der markierten Piste, dem Schlepplift Gaisskarferner, um dann an der Bergstation Fernau, in den Run 6. „ THE Wall“ aus der Off Pist Map einzusteigen. Die Route ist am Anfang eher fad aber nur kurze Zeit später erreicht der Freerider einen 40 Grad steilen Hang. Achtung: Unbedingt Lawinengefahr beachten. Die Route endet dann an der Mittelstation von Eisgrat I bzw. der Mittelstation Fernau.

Von dort beginnt ein Feerider-Highlight. Ausgangspunkt ist die „Dresdner Hütte“ oberhalb der Mittelstation Fernau von dort geht die Abfahrt 4 -Klippl – ins Tal hinunter, bis zur Talstation. Ein doch eher anspruchsvolles und steiles Gelände und auch aus lawinentechnischer Sicht, eine echte Herausforderung. Nicht geeignet für Anfänger. Für alle die sich diesen Run trotzdem (zu) trauen – ein Hochgenuss sei euch gegönnt!

Highlights im Überblick                   

„Von der Wildspitze dem höchsten Punkt im Skigebiet über die Daunscharte einen 2100 Höhemeter Run geniessen !!“

Von der Doppelsesselbahn Wildspitz starten wir den Run entlang dem Daunferner II bis zum Schlepplift Daunscharte. Nachdem wir die Bergstation Daunscharte des Schlepplifts erreicht haben, verlassen wir vorbei am Daunkopf das Skigebiet und fahren über die Daunscharte, einen tollen Run bis hinunter ins Tal bis zur Talstation Mutterberg auf 1750m. Dieser Run gilt als kleiner Geheimtipp. Obwohl der Einstieg eher heikel ist, (Sprung über eine Kante von ca 1.5 m )  steht dem puren Powder-Genuss im freien Skiraum nichts mehr im Weg!

Bildschirmfoto 2014-03-09 um 17.43.01

Stopp in der Cafe/Bar „Zum Steinbock“

An der Eisgrat II Bergstation befindet sich die Cafe Bar zum Steinbock wo wir nach einigen Runs zu Mittag essen. Über der Bar befindet sich zudem ein Restaurant mit herrlichem Ausblick über das Gletscher Skigebiet. Gutbürgerliche Küche. Die Cafe Bar Zum Steinbock bietet den In-Treffpunkt im Skigebiet.

Tipp: Die hausgemachte Trinkschokolade (weiss mit Kakaoschaum, dunkel mit Vanilleschaum) mit Schaum und Krokant..mhhh…

Anfahrt     

Bildschirmfoto 2014-03-09 um 17.28.22Fahrtdauer ab Zürich – ca. 3,30 Std.

Zürich – Stubaital

Sicherheit:

Persönliche Sicherheitsausrüstung  LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, ABS Rucksack.

Lawinenbericht

http://lawine.tirol.gv.at/

Adresse /Links zu Guides (Patrick Ribis)

http://www.freeridecenter-stubai.com/?lang=ge

Spezielles:

Off Pist Map mit Eingezeichneten Routen Download Off Piste Map mit allen 15 Powder Department Runs.

Navi APP .verfügbar

Trainingsgelände zur Lawinenverschütteten-Suche.

Checkpoint und LVS-Prüfstelle für Freerider.

Gipfelplattform Top of Tirol.

Möglichkeiten für Freerider : Es gibt unzählige Runs innerhalb des Skigebiets ”

Ideal für Anfänger und Fortgeschrittene. Inklusive den Spezialtouren (in den Highlights beschrieben). Wer den absoluten Kick sucht sollte sich den „Hosengagger“ mit Patrick Ribis auf Youtube anschauen.  Buchbar Freeride Center Subai  ein absolutes Extrem nur für Könner.

http://youtu.be/c5A6e40Wzwg

Ausrüstung und Verleih     

Spezielles Leihski und Freerideausrüstung an der Bergstaiton Eisgrat II. Sehr gute Auswahl an Freerideequpment.

Alternative Sportmöglichkeiten

BIG Family Ski-Camp, Skikurse, Snowboarden, Snowpark Stubai Zoo, Rennstrecke Eisjoch etc.

Übernachtungsmöglichkeiten    

Im Gebiet gibt es viele Hotels und Pensionen. Wir haben uns für eine Übernachtung im Stubaierhof in Neustift im Stubaital entschieden

Das Bergsporthotel bietet speziell für Freeider attraktive Packages an.

Genaue Leistungen und Preise bitte direkt im Hotel anfragen.

Hotel Stubaierhof Neustift

E-Mail:

www.stubaierhof.eu

Tickets /Preise 

http:/www.stubaier-gletscher.com

Die Tickets,Tagespässe und Mehrtagespässe sind auf allen 5 Tirolern Gletschern absolut moderat.

Events

http://www.stubaier-gletscher.com/ger/Winter/Stubai-Live/Events

Kontakt:

Stubaier  Gletscher

Mutterberg 2

A – 6167  Neustift – Österreich

T +43 5226 8141

www.stubaier-gletscher.com

(dk/rm)